Produktivitäts-Apps im Selbsttest: Nicht ablenken lassen

Weniger Chaos, weniger Stress und weniger Zeitdruck: Produktivitäts-Apps sollen unseren Arbeitstag effizienter machen. Aber was bringen die digitalen Helfer wirklich? Unser Autor hat den Selbsttest gemacht.

Ein Praxistest von Robert Meyer veröffentlicht am
Mit dem Smartphone lässt es sich gut von der eigentlichen Arbeit ablenken.
Mit dem Smartphone lässt es sich gut von der eigentlichen Arbeit ablenken. (Bild: Pixabay)

Homeoffice erleichtert vielen Menschen das Leben. Kein Stau auf dem Weg zur Arbeit, keine lauten Großraumbüros, keine anstrengenden Kollegen. Für mich bedeutet die Arbeit zu Hause aber vor allem eines: Ablenkung. Es ist bemerkenswert, in welchen Ecken von Youtube ich während der Arbeit in den eigenen vier Wänden schon gelandet bin. Die Aufgaben werden nicht weniger, dafür kenne ich jetzt den Gewinner der siebten Staffel von The Voice Australia und ein tolles Rezept für Basilikum-Pesto. Am Ende sitze ich zur Strafe bis spätabends am Schreibtisch und habe keine Zeit, das Pestorezept auszuprobieren.


Weitere Golem-Plus-Artikel
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


    •  /