Abo
  • Services:

Produktentwicklung: Amazon arbeitet angeblich an Überwachungskamera

Amazon hat mit Alexa bereits einen digitalen Assistenten entwickelt, der in die Wohnung gehört. Nun könnte noch eine Kamera dazukommen, wenn ein geleaktes Produktfoto echt ist. Es zeigt eine kleine Überwachungskamera für zu Hause.

Artikel veröffentlicht am ,
Angebliche Amazon-Kamera
Angebliche Amazon-Kamera (Bild: AFTVNews)

Entwickelt Amazon seine eigene Überwachungskamera als Ergänzung für den digitalen Assistenten Alexa oder schlicht zur Raumüberwachung für das Smart Home? Bisher ist nur ein Foto bekanntgeworden, das nach Angaben von AFTVNews auf Amazons Server gefunden wurde. Es zeigt eine kleine, hochkant auf einem kleinen Sockel stehende Kamera mit Mikrofon und einem stark an den blauen Ring des Amazon Echo erinnernde LED-Fläche rund um die Kamerafläche.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Dazu kommen ein paar um die Kamera platzierte LEDs, die vermutlich zur Infrarotbeleuchtung bei schlechtem Licht geeignet sind. Zumindest sind so die meisten Überwachungskameras aufgebaut. Am oberen Teil des weißen Gehäuses, das mit einer schwarzen Gerätefront versehen ist, befinden sich zwei Öffnungen, hinter denen Mikrofone sein könnten. Auf der Vorderseite prangt auf dem Foto ein Amazon-Logo.

Es gibt bereits Heimüberwachungskameras , die mit Amazons Alexa kompatibel sind, aber noch kein Gerät von Amazon selbst. Die meisten dieser Geräte besitzen eine Bewegungserkennung und signalisieren dem Anwender mittels einer Smartphone-App, wenn sich etwas im überwachten Bereich tut. Die Aufnahmen werden in der Regel in der Cloud abgelegt.

Bisher wurde die namenlose Kamera von Amazon nicht erwähnt. Ob und wann sie auf den Markt kommt, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

plutoniumsulfat 04. Mär 2017

Die schleichende Aufgabe der Privatsphäre sind sie nicht wert (oh, ein Gefühl).

User_x 04. Mär 2017

ja, problem nur - die tun im ernstfall nix dagegen...

mindfuckedAngel 03. Mär 2017

Daran musste ich offen gestanden auch als erstes denken. ^^


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /