Abo
  • Services:
Anzeige
Mac Pro Product Red
Mac Pro Product Red (Bild: Sotheby's)

Product Red Knallroter Mac Pro erzielt 977.000 US-Dollar

Die Charity-Auktion von Produkten, die von Jony Ive und Marc Newson entworfen wurden, hat einen enormen Zuspruch erfahren. Die Artikel des Wohltätigkeitslabels Product (RED) erzielten Preise zwischen 461.000 und 1,8 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Bei der Wohltätigkeitsversteigerung von Sotheby's in New York wurden einzigartige Produkte von Apples Designchef Jony Ive und dem Designer Marc Newson versteigert, deren Erlös dem Projekt Product (RED) zugutekommt.

Der rot eloxierte Mac Pro wurde für 977.000 US-Dollar versteigert. Das Auktionshaus erwartete zuvor, dass dieses Modell nur 60.000 US-Dollar erzielen kann. Zu seiner Ausstattung ist nichts bekannt. Weltweit wird es nur ein einziges Exemplar in dieser Farbe geben.

Ein Paar rotgoldener Apple Earpods wurde für 461.000 US-Dollar versteigert. Zuvor schätzte das Auktionshaus, dafür maximal 25.000 US-Dollar zu bekommen.

Die mit einem speziellen Gehäuse versehene Leica-Kamera, die durch ihr Lochmuster an einen alten Mac Pro erinnert, ging für stolze 1,805 Millionen US-Dollar weg. Ein Aluminiumtisch konnte gar 1,685 Millionen US-Dollar einbringen. Auch hier lagen die zuvor geschätzten Preise mit 750.000 und 500.000 US-Dollar deutlich darunter.

Darüber hinaus wurden auch einige andere Produkte, die keinen technischen Bezug haben, bei der Product-(RED-)Auktion versteigert, darunter ein Flügel von Steinway & Sons für 1,925 Millionen US-Dollar und eine mit einem roten Label versehene Champagnerflasche Dom Perignon von 1966. Dafür wurden rund 94.000 US-Dollar erlöst.

Die Produkte der Auktion werden unter der Marke Product Red angeboten, die Apple neben anderen Unternehmen wie American Express, GAP, Motorola, Microsoft, Dell, Converse, Starbucks, Nike und Shazam lizenziert hat. Die Idee zu Product Red stammt unter anderem von U2-Sänger Bono. Teile des Gewinns werden dem Global Fund überwiesen. Die Organisation hat sich der Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria verschrieben.

Die Auktion brachte insgesamt 13 Millionen US-Dollar ein.


eye home zur Startseite
JochenEngel 27. Nov 2013

Weiß jemand, wieviel nun vom Gewinn überwiesen werden?

ploedman 26. Nov 2013

und von den 13 mio. wie viel kommt am Schluss an? Bin dafür das alle die spenden...

DerRückenIstBack 25. Nov 2013

Danke für diese interessante Geschichte.

JanZmus 25. Nov 2013

Wenn auf diese Weise mehr Kohle zusammenkommt, ist es doch shice-egal, wie das in deinen...

jim 25. Nov 2013

10%ige natronlauge, eloxiertes aluminium gehäuse (red ^^) für ca. 20 sekunden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. 100,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt (Vergleichspreis 148€)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Meine Story

    Trollifutz | 00:46

  2. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Avarion | 00:36

  3. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 00:36

  4. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    thinksimple | 00:33

  5. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    Pornstar | 00:26


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel