Abo
  • IT-Karriere:

Prodesk 400 und 600 G5: HP kündigt neue Mini-Rechner an

HP hat neue Versionen seiner besonders kleinen Rechner vorgestellt. Die neuen Prodesk Desktop Mini nutzen Intels neue Sechs-Kern-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,
HPs fünfte Generation der Prodesks
HPs fünfte Generation der Prodesks (Bild: HP)

HP hat mit dem Prodesk 600 G5 Desktop Mini und dem Prodesk 400 G5 Desktop Mini eine neue Generation seiner kleinen Rechner vorgestellt. Das Besondere sind die nun optionalen USB-C-Anschlüsse, Diese bieten laut HPs Pressemitteilung sogar 100 Watt Power Delivery. Zudem werden die Rechner mit externen 65-Watt-Netzteilen ausgeliefert und HP erwähnt die direkte Versorgung über einen Monitor per USB-C-Anschluss. Hinten ist ein flexibler Port, der entsprechend bestückt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Neu ist zudem der Einsatz von Core-i-Prozessoren der 9. Generation. HP nennt als mögliche Modelle nur solche die 35 Watt und zwei bis acht Kerne haben, also vom Celeron G4930T bis hin zum Core i9-9900T. Laut HP wird die neue 400er- und 600er-Serie nur mit Intel-Grafik ausgeliefert.

Die weitere Ausstattung unterscheidet sich anscheinend nicht von den Vorgängermodellen. Es gibt einen internen M.2-2230- und 2280-Schacht, einer davon ist mit einer SSD bestückt. Die USB-Anschlüsse sind etwas verwirrend. So gibt es je einen USB Typ A mit USB 3.2 Gen2 und USB 3.2 Gen1. Der Typ-C-Anschluss beherrscht auch USB 3.2 Gen2 an der Front. Auf der Rückseite gibt es Displayport und diverse USB-A-Anschlüsse.

  • HP Prodesk 400 G5 Desktop Mini (Bild: HP)
  • HP Prodesk 400 G5 Desktop Mini (Bild: HP)
  • HP Prodesk 600 G5 Desktop Mini (Bild: HP)
  • HP Prodesk 600 G5 Desktop Mini (Bild: HP)
  • HP Prodesk 600 G5 Desktop Mini (Bild: HP)
  • HP Prodesk 600 G5 Desktop Mini (Bild: HP)
HP Prodesk 400 G5 Desktop Mini (Bild: HP)

Die neuen Minirechner-Serien sollen beide im Laufe des Juli 2019 erhältlich sein. Die 400er-Serie wird ab 450 Euro angeboten. Wer einen 600er Prodesk haben will, muss mindestens 800 Euro zahlen. HP selbst gibt in seinem Shop allerdings bereits einen Preis von 744 Euro als Einstieg an.

Nachtrag vom 12. Juli 2019, 9:13 Uhr

Dem Datenblatt des Prodesk 600 G5 zufolge können die Desktops mit einer Power-Delivery-Karte ausgestattet und dann per USB-C mit 100 Watt versorgt werden. Laut HP wird das System ausschließlich mit T-Prozessoren mit 35 Watt ausgestattet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. 16,99€
  3. 4,56€
  4. (-64%) 6,50€

ms (Golem.de) 12. Jul 2019

Danke für den Hinweis, habe es korrigiert. Wenn noch Anmerkungen sind, ich lese hier - merci!

Snoozel 12. Jul 2019

Sie sind leise, aber nur ohne Last. Müßen sie mal was leisten, wie z.B. Windows Updates...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  2. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

    •  /