Abo
  • IT-Karriere:

Probleme in der Umlaufbahn: Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

Die ersten beiden voll funktionsfähigen Galileo-Satelliten sind abgesetzt worden. Allerdings gelang es nicht, sie perfekt in ihren Orbit zu bringen. Arianespace spricht von einer Anomalie in der Umlaufbahn.

Artikel veröffentlicht am ,
Die ersten beiden FOC-Satelliten des Galileo-Systems haben den Orbit erreicht, allerdings mit einer Abweichung.
Die ersten beiden FOC-Satelliten des Galileo-Systems haben den Orbit erreicht, allerdings mit einer Abweichung. (Bild: @arianespace)

Wie Arianespace mitteilt, ist der Start der Galileo-Satelliten nicht perfekt abgelaufen. Beim Versuch, die Satelliten in die Umlaufbahn zu bringen, gab es einen Fehler. Die tatsächliche Umlaufbahn der mit Sojus-Flug VS09 abgesetzten Satelliten weicht von der geplanten Umlaufbahn ab.

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. Rodenstock GmbH, München

Seitens Arianespace gibt es noch keine Details zu der Schwere des Problems. Im Laufe des heutigen 23. August 2014 soll eine Fluganalyse abgeschlossen werden. Arianespace spricht zunächst nur von einer Diskrepanz in der Umlaufbahn, was nicht nach einem schwerwiegenden Problem klingt. Möglicherweise lassen sich die Umlaufbahnen korrigieren oder die Abweichung der Umlaufbahnen beeinträchtigen die Funktionsweise von Galileo nicht.

Arianespace hat mit VS09 am 22. August 2014 die ersten beiden Galileo-Satelliten für das gleichnamige Navigationssystem gestartet. Es steht in Konkurrenz zum russischen Glonass- und zum US-amerikanischen GPS-System und soll der Europäischen Union damit ein eigenes Navigationssystem bieten. Die Rakete startete am gestrigen Nachmittag deutscher Zeit vom Guiana Space Center, dem europäischen Raumfahrtbahnhof in Französisch Guayana. Die beiden Satelliten fliegen in einem Medium Earth Orbit in einer Höhe von rund 23.000 Kilometern. Sie sind Teil von insgesamt 22 Satelliten, die als FOC-Systeme (Full Operational Capability) die Funktionsfähigkeit von Galileo sicherstellen.

Die nächsten Satelliten sollen Ende 2014 auf den Weg gebracht werden. Insgesamt wird Arianespace mit der Sojus und der Ariane 5 26 Satelliten in Umlaufbahnen schießen. Sechs sind nun bereits im Betrieb. Dazu gehören auch die ersten vier IOV-Satelliten (In-Orbit Validation), die paarweise 2011 und 2012 in Betrieb genommen wurden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...

Dwalinn 25. Aug 2014

Klar dadurch werden sie zu kaltblütigen Mördern die erst schießen und dann fragen.

miauwww 24. Aug 2014

Leicht abweichende, aber stabile Orbits würden allenfalls einige Verzögerungen und...

Immenburg 24. Aug 2014

Hast du jetzt vor, noch so ein idiotische Kommentare zu dem Thema zu starten?

SirebRaM 23. Aug 2014

Ja gott sei dank. Sonst war die beim Start explodiert. Die letzte stufe die verkackt hat...

Christian72D 23. Aug 2014

Ich meine mal gehört zu haben das man auch gegen sowas (oder eine Explosion/Absturz der...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /