Leinwand aus dem Armaturenbrett

Denn um den Insassen die Zeit an der Ladesäule oder im Stau zu verkürzen, surrt auf Kommando eine Leinwand aus dem Armaturenbrett, dahinter flammt ein Beamer auf - und statt auf den Horizont schaut man nach Hollywood.

Stellenmarkt
  1. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Und damit man dabei möglichst bequem sitzt, werden die Plätze im Fond zum Kino-Sessel und die Sessel in der ersten Reihe zur Beinauflage. So lässt sich der Innenraum des ID.Life für längere Pausen auch zur Liegelandschaft umbauen. Wer mehr Platz braucht als die 410 Liter im Kofferraum und die knapp 100 Liter Stauraum im Bug, der kann entweder wie im Honda Jazz die hinteren Sitzkissen aufstellen oder die Rückbank ganz umlegen.

Dazu gibt es ein neues Materialkonzept, das Nachhaltigkeit weit über den Antrieb hinausdenkt: Die Kunststoff-Karosserie ist nicht lackiert, sondern mit bunten Holzschnipseln eingefärbt. Innen gibt es Echtholz aus zertifizierten Wäldern und die Sitzbezüge sind aus recycelten PET-Flaschen. Der Clou sind aber die Haube am Bug und das Dach - eine Art Luftpolsterfolie aus wiederverwendetem Plastik-Müll.

Espressomaschine im Frunk

Die ist nicht nur nachhaltig und leicht und damit gut für die Reichweite, sondern bildet obendrein einen hübschen Kontrast zum matt schimmernden Grundkörper. Die Textilbahnen, die das Dach überspannen, lassen sich außerdem einfach mit einem Reißverschluss entfernen. Dann wird der ID.Life obenrum zum Targa und im Bug zur Kaffeebar. Denn um auf die erste Steckdose hinzuweisen, mit der kommende E-Mobile aus Wolfsburg ihren Strom auch wieder ins Netz speisen können, haben die Designer kurzerhand eine Espresso-Maschine im "Frunk" unter der Fronthaube installiert.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wie jede Studie ist auch der ID.Life - nun ja - ein wenig überzeichnet und viele dieser Details haben kaum Chancen auf eine Serienfertigung - erst recht nicht in einem Einstiegsmodell zum Kampfpreis. Doch dafür ist die Technik unter der hübschen Hülle umso greifbarer. Denn auch der ID.Life nutzt den Modularen Elektro-Baukasten (MEB) des Volkswagen-Konzerns, der für den Einsatz am unteren Ende der Kompaktklasse ein wenig zurechtgestutzt wurde.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Reichweite von 400 Kilometern

Das gilt - zumindest bei der Studie - allerdings erst einmal nicht für die Antriebskomponenten: So hat die Batterie noch immer ziemlich üppige 57 kWh, die für rund 400 Kilometer stehen sollen und den ID.Life zum Reichweitenkönig im Stadtverkehr machen würden. Und wo selbst ein Polo GTI nur 132 kW (180 PS) Leistung hat, fährt der ID.Life mit einer Maschine von 177 kW oder nach alter Währung 234 PS, die sogar die meisten ID3-Versionen aussticht.

Das sind Eckdaten, die für einen Kleinwagen weder nötig noch angeraten sind mit Blick auf die soziale Verträglichkeit. Zumindest für das Basismodell dürfte es deshalb vermutlich eher auf 40 kWh Batteriekapazität und 100 kW Leistung hinauslaufen - was gegenüber dem e-Up immer noch ein großer Sprung wäre.

Zumal VW an anderer Stelle bereits bewiesen hat, dass die Ingenieure den Rotstift spitzen. Nicht umsonst haben sie den Heckantrieb dem Spardiktat geopfert und den Motor in den Bug geholt. "Das spart Kabel und Kühlung und damit auch ein paar Euro", erläutert Sjenar. Und wenn man einen Kampfpreis erreichen will, kann man gar nicht genug knausern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Probefahrt mit VW ID.Life: Volksstromer mit Kinoleinwand und EspressomaschineRückkehr zum preiswerteren Frontantrieb 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Dwalinn 07. Okt 2021 / Themenstart

Wenn ein Polo 16k kostet bzw. 22k wenns mit Automatik sein soll, dann sind 20k für ein...

Dwalinn 07. Okt 2021 / Themenstart

Projektor und drehsitze sind bestimmt Sonderausstattung (wenn sie überhaupt kommen) aber...

Dwalinn 07. Okt 2021 / Themenstart

Also der Zoe (mit kleinem Akku ohne Schnelladung) ist ja mit 30k noch halbwegs günstig...

Kawim 05. Okt 2021 / Themenstart

Du könntest Recht haben und die Autos die ich gefahren bin haben mir absichtlich falsche...

ChrizzleWhizzle 05. Okt 2021 / Themenstart

Also ich will nicht, dass alles so bleibt wie es ist, ich wundere mich halt nur warum E...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game wird Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game wird Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Ökostrom: Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten
    Ökostrom
    Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten

    Tesla will einem Bericht zufolge einen eigenen Ökostrom-Tarif in Deutschland anbieten - allerdings nur den eigenen Kunden.

  2. 5G: Monatliches Datenvolumen pro Nutzer steigt auf 600 GByte
    5G
    Monatliches Datenvolumen pro Nutzer steigt auf 600 GByte

    Mit der Erhöhung steigt der Energiebedarf der Netzwerke um das Zehnfache, rechnet Huawei vor. Doch das lässt sich lösen, wenn auch nicht ganz einfach.

  3. New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
    New World im Test
    Amazon liefert ordentlich Abenteuer

    Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /