Augmented Reality statt Karte

Mindestens 2.570 Euro für das Advanced-Paket müssen Käufer ausgeben, wenn sie größere 10,25-Zoll-Displays wünschen, die über eine gemeinsame Oberfläche zu einem "Widescreen-Cockpit" verbunden sind. Das Head-up-Display ist wiederum nur in Kombination mit einem MBUX Innovations-Paket für 1.368 Euro erhältlich. Allerdings ist dieses Paket aktuell laut Preisliste (PDF) "nicht verfügbar und bestellbar". Mercedes teilte aber auf Anfrage mit, dass das Paket wieder bestellbar sei und die Preisliste geändert werde.

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
  2. Support-Mitarbeiterin Drupal (m/w/d)
    Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
Detailsuche

In Verbindung mit einer Festplatten-Navigation, die drei Jahre ab Aktivierung kostenlos nutzbar ist, lässt sich dann auch die Augmented Reality bei der Navigation einsetzen. Ebenso wie bei der neuen S-Klasse zeigt der Bildschirm dann nicht nur die Karte, sondern die reale Fahrsituation in Kameraperspektive an, die von Hinweisen wie Abbiegepfeilen ergänzt wird.

Auf der Festplatten-Navigation basiert zudem der Verkehrszeichenassistent für 351 Euro. Dieser soll dank Verknüpfung von Kamera- und Kartendaten nicht nur Tempolimits, Überholverbote und deren Aufhebung erkennen. Darüber hinaus zeigt er auch Einfahrverbote an und warnt vor Falscheinfahrten.

Einstiegspreis bei 47.540,50 Euro

Mit weiteren 1.439 Euro schlägt das Fahrassistenzpaket zu Buche. Dieses bietet neben einem Abstandregeltempomaten (Distronic) unter anderem noch einen aktiven Lenkassistenten und einen aktiven Totwinkel-Assistenten. Damit der EQA im Stau auf der Autobahn automatisch wieder anfährt, ist noch die serienmäßige Parctronic erforderlich. Zwischen Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer lässt sich mit einer Taste im Bedienfeld am Lenkrad wechseln.

  • Der EQA ist der neue Kompakt-SUV von Mercedes-Benz. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Nach dem EQC, einem SUV, ist der EQA das zweite Modell der vollelektrischen EQ-Serie von Mercedes. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Der "progressive Luxus" der EQ-Serie soll auch in der elektrischen A-Klasse noch spürbar sein. (Foto: Mercedes-Benz)
  • Die Ausstattung kann sich sehen lassen, wobei viele Komfortfunktionen nur gegen Aufpreis erhältlich sind. (Foto: Mercedes-Benz)
  • Der Platz auf der Rückbank ist recht hoch, aber nicht unbedingt mit viel Beinfreiheit. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Serienmäßig lässt sich der Kofferraum elektrisch öffnen. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Das Kofferraumvolumen beträgt 340 Liter, mit umgeklappten Sitzen 1.320 Liter. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Nur ein Typ-2-Ladekabel ist im Preis inbegriffen. (Foto: Mercedes-Benz)
  • Per Gleichstrom lädt der EQA mit bis zu 100 Kilowatt. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Diese Ladeleistung wird auch noch bei halbvoller Batterie erreicht. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Auf dem 10,25 Zoll großen Instrumentendisplay (gegen Aufpreis) lässt sich der Ladevorgang verfolgen. (Foto: Mercedes-Benz)
  • In die Anzeige lässt sich auch die Navigation komplett einblenden. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Die Fahrassistenzsysteme, etwa ein Abstandsregeltempomat, lassen sich ebenfalls einblenden. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Bei einer Geschwindigkeit von 160 km/h wird der EQA abgeregelt. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Der Durchschnittsverbrauch auf der Testfahrt ergab eine Reichweite von rund 300 Kilometern. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Im Multimediadisplay lässt sich der Stromverbrauch genau aufschlüsseln. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Die Displays lassen sich über zwei Bedienfelder am Lenkrad einstellen. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Die schwarzen Rechtecke sind berührungsempfindlich. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Die elektrisch verstellbaren Sitze verfügen gegen Aufpreis über eine Memory-Funktion. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Die Klimasteuerung ist nicht in den Bildschirm integriert. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • Der Akku verfügt über eine nutzbare Kapazität von 66,5 kWh. (Grafik: Mercedes-Benz)
  • Der Asynchronmotor an der Vorderachse liefert eine Leistung von 140 kW. (Grafik: Mercedes-Benz)
Der EQA ist der neue Kompakt-SUV von Mercedes-Benz. (Foto: Friedhelm Greis/Golem.de)
Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Diese sinnvollen und gut funktionierenden Extras treiben den Preis für den EQA von der Standardversion für 47.540,50 Euro um 5.000 bis 6.000 Euro nach oben. Abzüglich der vollen Kaufprämie von derzeit 9.000 Euro kostet das Elektroauto damit rund 44.000 Euro. Für diesen Preis bietet der EQA eine nutzbare Akkukapazität von 66,5 Kilowattstunden (kWh). Diese soll eine Reichweite von 426 Kilometern (km) nach dem Prüfzyklus WLTP ermöglichen. Das entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 15,5 kWh pro 100 km.

Sehr starke Rekuperation wählbar

Auf unserer Testfahrt haben wir diesen Wert deutlich überboten. Allerdings haben auch einige Kilometer mit der Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h auf der Autobahn den Verbrauch nach oben getrieben. Der Durchschnittswert von 23,4 kWh pro 100 km bei frühlingshaften Temperaturen ist daher durchaus akzeptabel.

Elektromobilität: Theorie und Praxis zur Ladeinfrastruktur (de-Fachwissen)

Für eine höhere Reichweite sollen der Eco-Assistent und das Fahrprogramm Eco sorgen. Dazu kann auch eine stärkere Rekuperation beitragen, die sich über zwei Schaltwippen hinter dem Lenkrad einstellen lässt. Allerdings ist die stärkste Rekuperationsstufe (D--) nicht besonders magenfreundlich, da die Verzögerung beim Loslassen des Fahrpedals doch recht stark ist. Erträglicher ist daher die Stufe DAuto, die eine "situationsoptimierte Rekuperation über Eco-Assistenten" ermöglicht. Ein reines Segeln lässt sich ebenfalls einstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Probefahrt mit Mercedes EQA: Mit dem Zweiten fährt man besserEco-Assistent für mehr Reichweite 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Oktavian 04. Mär 2021

Aus dem gleichen Grund, warum wir Monitore und Fernseher gerne in Zoll messen. Isso...

Thorgil 04. Mär 2021

Doch, es ist alleine dein Geschmack, dass die dieses Auto nicht gefällt. Das macht es...

olih 04. Mär 2021

In Deutschland zumindest verkauft sich der EQC gerade gar nicht sooo schlecht. Laut...

bplhkp 04. Mär 2021

Der Verbrauch nach WLTP liegt bei 17,9 kWh pro 100 km - inkl. Ladeverlustem. Die von...

Dwalinn 04. Mär 2021

Die A Klasse ist 4419 mm (Schrägheck) bis 4622mm (Limousine) auch ziemlich groß. Bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /