Erst 70 Fahrzeuge in Berlin unterwegs

Laut Enuu sind derzeit 70 Mini-Autos in den Berliner Stadtteilen Mitte, Kreuzberg und Neukölln im Einsatz. Bis zum Jahresende soll deren Zahl auf 150 aufgestockt werden. Zudem will Enuu dann in der ganzen Stadt seinen Dienst anbieten. Zum Vergleich: VW hat mit We Share derzeit 1.500 E-Autos im Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
Detailsuche

Unser Kabinenroller war vorschriftsmäßig auf der Straße geparkt - an einer Stelle, die vermutlich sogar für einen Smart zu klein gewesen wäre. Das 130 kg schwere Fahrzeug lässt sich zur Not relativ leicht an der hinteren Stoßstange herumwuchten.

Nur Platz für eine Person

Die kompakte Größe ist zwar praktisch, dennoch einer der größten Nachteile des Konzepts. Die Fahrzeuge sind 1,92 m lang, 1,55 m hoch und 93 cm breit. Damit sind die Enuus gut einen halben Meter kürzer und schmaler als das Kleinstauto Ami von Citroen.

Doch bei Enuu ist nur Platz für eine Person und wenig Gepäck. Bei den E-Rollern, wie sie von Emmy oder Tier (früher Coup) angeboten werden, können zwei Personen mitfahren. Bei den kleineren E-Scootern ist das zwar an sich verboten, wird aber dennoch häufig gemacht. Sich zu zweit in einen Enuu hineinzuquetschen, dürfte aber noch waghalsiger sein. Ist man zu zweit unterwegs, braucht man also immer zwei Enuus in Reichweite. Was angesichts der geringen Zahl an Fahrzeugen schwierig werden könnte.

Geringere Sturzgefahr

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wozu sich also überhaupt ein solches Mini-Auto anstelle eines Rollers oder Fahrrads mieten? Das ist eine gute Frage. Zweifellos ist die Sturzgefahr bei den Scootern nicht zu unterschätzen. Gerade auf feuchtem Kopfsteinplaster oder bei Straßenbahnschienen ist man mit dem Vierradfahrzeug sicherer unterwegs. Im strömenden Regen sitzt man zudem trockener. Im Winter wäre Enuu eine Alternative, auch wenn das Fahren in dem ungeheizten Einsitzer kein besonders großes Vergnügen sein dürfte.

Dem steht der Nachteil gegenüber, dass die Enuus vor dem Losfahren nicht so leicht und nah zu finden sind und am Ziel nicht so einfach abgestellt werden können. Auch ein Mini-Parkplatz muss schließlich erstmal gefunden werden.

Golem ULTRA

Besonders schnell ist man mit den Enuus ebenfalls nicht unterwegs. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 28 km/h begrenzt. Anders als beim Citroen Ami, der bis zu 45 km/h schafft, fühlt man sich außerhalb einer 30-km/h-Zone daher vermutlich wie ein rollendes Verkehrshindernis. Bei unserer Probefahrt haben wir auf darauf verzichtet, dieses Fahrgefühl auf Hauptverkehrsstraßen zu testen.

Denn, wie sich herausstellte, war das Fahrzeug eigentlich doch nicht verkehrstüchtig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Probefahrt mit Enuu: Mit 28 km/h die Welt erobernBlinker funktionierten nicht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Alessey 14. Jul 2021 / Themenstart

Der Wuling Hongguang Mini EV wäre hier sofort von mir gekauft, zu einem Kurs unter 10k...

Vögelchen 09. Jul 2021 / Themenstart

Mit dem Stehroller oder Hoverboard in die Stadtbahn und weiter geht's. Müsste man halt...

CptData 30. Jun 2021 / Themenstart

... schießen irgendwie an allen relevanten Zielgruppen vorbei. Den einzigen Vorteil, den...

Paule 29. Jun 2021 / Themenstart

Ältere Herrschaften? Normale ältere Herrschaften scheitern oft schon an App und...

treysis 28. Jun 2021 / Themenstart

Mofas sind Fahrerlaubnis-freie Fahrzeuge. Dementsprechend gibt es auch keine...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /