• IT-Karriere:
  • Services:

Probefahrt mit dem Opel Mokka-e: Mehr Sport als Utility

Opel bringt mit dem Mokka-e das zweite Elektroauto einer neuen Ära auf den Markt. Eine erste Probefahrt hinterlässt einen guten Eindruck.

Ein Hands-on von Franz W. Rother/Edison veröffentlicht am
Der neue Opel Mokka-e überzeugt mit Fahrkomfort und schickem Design.
Der neue Opel Mokka-e überzeugt mit Fahrkomfort und schickem Design. (Bild: Opel)

Einen stilisierten Blitz tragen die Opel-Modelle bereits seit dem Herbst 1963 - zu den Zeiten von Kadett, Rekord und Diplomat. Damals stand das Logo gewissermaßen für die Zündfunken, die das verdichtete Kraftstoff-Luft-Gemisch in den Brennkammern der Ottomotoren zur Explosion brachten. Gerade wurde das Firmenlogo von den hauseigenen Designern noch mal nachgeschärft. Und es hat unterschwellig eine neue Bedeutung bekommen. Es steht nun nicht mehr für den Zündfunken, sondern für Hochspannung. Und für die Energiewende, die sich in dem deutschen Traditionsunternehmen unter französischer Regentschaft mittlerweile immer deutlicher abzeichnet - weg vom Verbrennungsmotor, hin zum Elektroantrieb.

Inhalt:
  1. Probefahrt mit dem Opel Mokka-e: Mehr Sport als Utility
  2. Pure Panel als Instrumententräger
  3. Was kostet der Mokka-e?

Und nach dem Fehlstart mit dem Ampera e - kurz nach der Markteinführung 2017 hatte der damalige Eigner General Motors den Stecker gezogen und Opel für 1,3 Milliarden Euro an den PSA-Konzern verkauft - läuft es nun deutlich besser und geschmeidiger. Der erste Vollstromer der Neuzeit, der Opel Corsa-e, verkauft sich prächtig: In Deutschland entscheidet sich mittlerweile jeder dritte Privatkunde für die Variante mit Elektroantrieb.

Hohe Nachfrage

Und beim neue Mokka-e war schon kurz nach der Öffnung der Bestellbücher Ende September 2020 die Nachfrage so groß, dass das Modell für dieses Jahr bereits ausverkauft ist, wie auch eine aktuelle Umfrage von Edison unter Opel-Händlern im Rheinland ergab. Selbst der Opel-Konfigurator vertröstet Interessenten bereits auf das Frühjahr 2022. Nach einem Bericht des Handelsblatts musste Opel aufgrund der aktuellen Überbuchung bereits gezeichnete Kaufverträge sogar wieder stornieren.

"Die Nachfrage ist enorm. Wir hoffen aber, dass der Hersteller in diesem Jahr noch die Produktionskapazitäten erhöht", machte der Neuwagenverkäufer von Opel Bauer in Köln leise Hoffnung: Anbieten könnte er derzeit nur die Version mit Verbrennungsmotor. Opel-Chef Michal Lohscheller versicherte in dieser Woche jedoch: "Jeder Kunde, der jetzt einen Mokka-e bestellt, bekommt ihn noch dieses Jahr geliefert. Also: Das Auto ist bestell- und lieferbar, in allen Varianten."

Ein echter Hingucker

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. PIA Automation Service DE GmbH, Erfurt, Esslingen

Dabei gab es bislang von dem neuen Modell nur einige Bilder zu sehen - Probefahrten bei den Händlern sind erst ab Ende Februar möglich. Was sagt uns das? Umweltbonus und Innovationsprämie haben ihren Reiz - und die Opel-Designer um Stefan Arndt haben einen exzellenten Job gemacht: Der neue Mokka ist ein echter Hingucker.

Das zeigte sich auch bei der ersten Ausfahrt mit dem Kompakt-SUV rund um Rüsselsheim und durch den Rheingau: Wo immer der Mokka-e auftauchte, flogen die Köpfe der Passanten herum. Das war zum Teil sicher der auffälligen Lackierung des Testwagens geschuldet: Autos in Matcha-Grün hat man selbst in der Umgebung des Opel-Werks (noch) nicht allzu oft gesehen. Und auch an das neue Markengesicht - den sogenannten Opel-Vizor, der einerseits an ein Helmvisier, andererseits an die Frontmaske des legendären Opel Manta der ersten Generation erinnern soll. Wie auch immer: Es sieht einfach cool aus.

Elektromobilität: Theorie und Praxis zur Ladeinfrastruktur (de-Fachwissen)

Was die Passanten nicht sehen konnten: Die neue frische Formensprache setzt sich im Interieur fort.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Pure Panel als Instrumententräger 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Dwalinn 22. Feb 2021 / Themenstart

Dann fahr halt noch 20-30 Jahre Verbrenner! Wer sollte dich davon abhalten? Benziner und...

Dwalinn 22. Feb 2021 / Themenstart

Ein Beweis dafür das das Sprichwort "Mit dem Alter kommt die weisheit" eben nur ein...

Dwalinn 22. Feb 2021 / Themenstart

Also ich bin kein Fachmann was leasing betrifft aber die Info das das nur fürs Gewerbe...

ChMu 20. Feb 2021 / Themenstart

Porsche? Wenn schon. Bugatti

McTristan 20. Feb 2021 / Themenstart

Wenn du erst einmal so anfängst, wird dir jeder hier eine Liste mit Sachen aufzählen die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /