Von null auf 100 in 3,9 Sekunden

Im Sport-Boost-Modus beschleunigt das Coupé in 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Das sind noch einmal 0,7 Sekunden weniger als beim SUV, dessen Motorleistung um 15 kW niedriger angegeben wird. Beeindruckend ist auch, wie schnell der i4 M50 bei Überholvorgängen auf der Landstraße seine Geschwindigkeit verdoppelt. Selbst dann, wenn ohne den Boost-Modus "nur" 350 kW abgerufen werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
Detailsuche

Dennoch ist von den Motoren praktisch kein Geräusch zu vernehmen. Wer den Verbrennerklang vermisst, kann stattdessen die "Iconic Sounds" aktivieren. Dieser "modellspezifische Antriebssound mit authentischer Rückmeldung auf Lastanforderung" zeichne sich beim M50 durch eine "besonders energiegeladene Klangentfaltung" aus, schreibt BMW. Die Option BMW Iconic Sounds Electric ermögliche "die Integration neuer Klangvarianten aus einer Kooperation mit Filmmusik-Komponist Hans Zimmer".

Sogar die Motortemperatur wird angezeigt

Die aktuellen Leistungswerte lassen sich auch auf dem Infotainment-Display visualisieren. Im Sport-Modus werden Drehmoment, Leistung, Drehzahl und eine Temperatur angezeigt. Dabei handelt es sich um die Temperatur des hinteren Stators der E-Maschine beim eDrive40 beziehungsweise des Mittelwerts der beiden Stator-Temperaturen beim M50. Die Temperatur bewegte sich auf der Testfahrt zwischen 50 und 70 Grad Celsius.

Wie es von BMW nicht anders zu erwarten ist, haben die Entwickler beim M50 besonders viel Wert auf die Fahreigenschaften gelegt. Dabei werden die besonderen Vorteile des elektrischen Allradantriebs hinsichtlich Drehmomentverteilung und der "aktornahen Radschlupfbegrenzung" ausgenutzt. Wobei die Antriebsschlupfregelung auch schon beim eDrive40 eingesetzt wird, damit das hohe Anfangsdrehmoment nicht zum Durchdrehen der Räder führt.

Fahrfreude garantiert

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die neu konzipierte Fahrwerkstechnik soll es ermöglichen, "in hochdynamischen Situationen präzise kontrollierbares Handling mit einem überzeugenden Langstreckenkomfort zu kombinieren". Dazu verfügen beide Modelle über eine Doppelgelenk-Federbein-Vorderachse sowie eine Fünf-Lenker-Hinterachse mit Luftfederung und automatischer Niveauregulierung.

BMW muss daher keine Sorgen haben, dass die Kunden mangels "Freude am Fahren" dem Verbrenner-Coupé den Vorzug vor dem vollelektrischen i4 geben. Wobei auf unserer rund 250 km langen Probefahrt von Berchtesgaden nach München keine "hochdynamischen Situationen" zu bewältigen waren.

Allerdings stellt sich die Frage, ob der i4 M50 mit Blick auf die tatsächliche Reichweite den Ansprüchen der Kunden genügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Probefahrt mit BMW i4 M50: Für mehr Freude am FahrenSchnelles Fahren kostet Reichweite 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


berritorre 15. Okt 2021 / Themenstart

Tempomat heisst das Ding... ;-)

dasbinich 15. Okt 2021 / Themenstart

Ja, Lieferzeit ist leider so. Meiner kommt im August 2022 Der Tesla, den du heute...

dasbinich 15. Okt 2021 / Themenstart

Ich möchte keine Kunstledersitze. Entweder Stoff (hat einige Vorteile) oder Echtleder...

berritorre 15. Okt 2021 / Themenstart

Da stellt sich halt die Frage, was diese Förderung bewirken soll. Geringverdiener zu...

berritorre 14. Okt 2021 / Themenstart

Es ist halt bei einem kurzen Test, bei dem man das Fahrzeug nicht über mehrere Tage zur...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /