Abo
  • IT-Karriere:

ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Octacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Workstation ProArt PA90
Die Workstation ProArt PA90 (Bild: Asus)

Asus hat die ProArt PA90 genannte kompakte Workstation vorgestellt, sie soll im ersten Quartal 2019 zu unbekanntem Preis verfügbar sein. Der zylindrisch aufgebaute Rechner erinnert optisch an Corsairs One Pro, mit 365 x 176 x 176 mm hat der ProArt PA90 zudem fast die gleichen Maße - auch der Innenaufbau ist wenig überraschend ähnlich.

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden

Im ProArt PA90 steckt eine Mini-ITX-Platine, auf welcher Asus den achtkernigen Core i9-9900K (Test) oder den Core i7-9700K verbaut. Der Prozessor wird per All-in-One-Wasserkühlung mit Low-Profile-Radiator auf Temperatur gehalten, ihm stehen bis zu 64 GByte DDR4-Arbeitsspeicher in vier SO-DIMM-Bänken zur Seite.

Als Grafikkarte verbaut Asus eine Quadro P4000 oder eine Quadro P2000, beides sind ältere, luftgekühlte Workstation-Modelle auf Basis der Pascal-Architektur. Die P4000 ist mit 1.792 Shader-ALUs langsamer als eine Geforce GTX 1070, die P2000 mit 1.024 Rechenkernen liegt unterhalb einer Geforce GTX 1060. Die Quadros haben den Vorteil zertifizierter Treiber, welche manche professionellen Anwendungen erfordern. Im System ist Platz für zwei M.2-2280-SSDs und ein 2,5-Zoll-Laufwerk.

Um den Radiator des Prozessors und die Abwärme der Grafikkarte aus dem Gehäuse zu befördern, sitzt unter dem Deckel des ProArt PA90 ein absaugender Lüfter. Ein LED-Ring zeigt die Auslastung der CPU an, bei Temperaturen von über 80 Grad öffnet sich die Kappe und lässt mehr als ein Drittel an Luftdurchsatz zu. Die kompakte Workstation hat insgesamt vier USB-3.1-Gen2-Type-A-Ports, zwei Thunderbolt 3, Gigabit-Ethernet und integriertes ac-WLAN uns unbekannter Geschwindigkeit. Das Netzteil ist extern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  3. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  4. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)

Sarkastius 19. Mär 2019

Da würde mich jetzt aber eine etwas genauereAntwort interessieren. Oder ist der...

Sarkastius 19. Mär 2019

weils cool ist und Arbeitsplätze schafft!

Citadelle 19. Jan 2019

Sag das mal Apple. Von denen ist das Tonnendesign abgekuckt.

elmcrest 18. Jan 2019

Übrigens bin ich ein sogenannter Kreativer ... ein Dipl.-Ing. techn. Informatik der als...

jmb 18. Jan 2019

In Artikel heißt es hexacore(6), der 9900k hat aber 8 Kerne (octacore)


Folgen Sie uns
       


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    •  /