Pro Electric Supervan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric Supervan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Pro Electric Supervan
Pro Electric Supervan (Bild: Ford)

Der Transporter Ford Pro Electric Supervan ist kein Serienfahrzeug, sondern soll zeigen, wozu Ford technisch in der Lage ist. Das Fahrzeug basiert auf dem neuen Ford E-Transit Custom und verfügt über ein aus dem Motorsport abgeleitetes Fahrwerk und Bremsen in Kombination mit einem Elektroantrieb mit rund 2.000 PS (ca. 1.490 kW).

Stellenmarkt
  1. Senior (Lead) QA Engineer
    BAADER, Lübeck, Hamburg
  2. Network Security Architect (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
Detailsuche

Der Van verfügt über vier Elektromotoren, einen flüssigkeitsgekühlte 50-kWh-Akku und kann von null auf 100 km/h in unter zwei Sekunden beschleunigen.

Die Entwicklung des Fahrzeugs fand unter Federführung des Ford Performance Teams statt, die Gestaltung übernahm das Ford Design-Team in Köln. Den Zusammenbau übernahm das in Österreich ansässige Unternehmen STARD (Stohl Advanced Research and Development) statt.

Eine ironisch gemeinte Fahrzeugsteuerung ist ebenfalls an Bord. Bei geringem Tempo hält der Eco-Modus die Elektromaschinen im effizientesten Bereich, stellt die Rekuperation auf höchstes Level und deaktiviert den Hinterradantrieb. Für optimalen Schub ruft der E-Boost-Schalter per Fingerdruck und zeitlich begrenzt zusätzliche Leistung ab. Umweltschützer dürfte der Tyre Cleaning-Modus des Electric Supervan triggern. Dank dieser Funktion lässt sich die Antriebskraft entweder nur der Vorder- oder der Hinterachse für Burn-outs zuteilen, um die Reifen vor dem Wettbewerbseinsatz gezielt zu säubern und aufzuwärmen, wie Ford mitteilte.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Ford Pro Electric Supervan wurde auf der rund 1,9 Kilometer langen Bergstrecke, dem Hillclimb, auf dem Goodwood Festival of Speed vorgeführt. Am Steuer saß der zweifache Le Mans-Sieger Romain Dumas.

Die Serienversion des Ford E-Transit Custom soll 2023 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 27. Jun 2022 / Themenstart

Schönes Vollzitat. Ich soll es besser machen als der 4. größte Autokonzern der Welt? Wenn...

Prypjat 27. Jun 2022 / Themenstart

Ich glaube darum ging es auch nicht. Das Video war ja auch nicht vom Goodwood Festival.

Kilpikonna 26. Jun 2022 / Themenstart

Weil mehr Leistung irgendwann keinen nennenswerten Vorteil mehr bringt und statt dessen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /