Abo
  • Services:

Prizmo 2: OCR für das iPad

Prizmo 2 ist eine iPhone- und iPad-App, die es ermöglicht, Apples mobile Geräte als Scanner mit optischer Zeichenerkennung einzusetzen. Das funktioniert auch mit importierten Bildern, so dass der Anwender nicht auf die Kamera angewiesen ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Prizmo 2
Prizmo 2 (Bild: Creaceed)

Prizmo 2 ist eine optische Zeichenerkennungs-App (OCR) für das iPhone und iPad. Dabei kann entweder die Kamera als Scanner oder schon vorhandene Grafikdokumente verwendet werden, um editierbaren Text oder PDFs aus ihnen zu gewinnen. Die App kann nun auch ihre Daten über iCloud an die anderen Geräte des Benutzers verteilen. So gelangen sie auch auf den Mac. Alternativ stehen der E-Mail-Versand und der Austausch über die iTunes-Synchronisation zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Hanau

Der Anwender kann gleich mehrere Seiten oder Fotos hintereinander aufnehmen, um umfangreichere Dokumente zu erfassen. Vor der Aufnahme wird wie immer das iPad oder iPhone als Sucher verwendet, allerdings mit dem Unterschied, dass Prizmo 2 über das Bild einen halbtransparenten Layer legt, wenn es die Seitenränder erkennt. Das Bild kann dann auf Knopfdruck gemacht werden. Die erfasste Aufnahme zeigt, sofern der Seitenrand erkannt wurde, auch gleich Schnittmarken zum Ausschneiden des tatsächlichen Textinhaltes. Diesen Beschnittrahmen kann der Anwender auch verschieben. Eine Lupenfunktion erhöht dabei die Präzision.

  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
  • Prizmo 2 (Bild: Creaceed)
Prizmo 2 (Bild: Creaceed)

Danach erfolgt der eigentliche Erkennungsprozess, wobei der Anwender noch angeben kann, in welcher Sprache das Dokument gehalten ist. Die erkannten Texte lassen sich editieren, kopieren, speichern, per E-Mail versenden oder über die iCloud übertragen. Eine Erkennungsfunktion speziell für Visitenkarten kann die Kontaktdatenbank auffüllen. Die Zuweisung der Felder erfolgt manuell. Wer will, kann sich die Texte auch vorlesen lassen, wenn eines der Sprachpakete gekauft wird. Diese stehen als In-App-Kauf für 20 Sprachen, darunter Deutsch, zur Verfügung und kosten jeweils rund 2,50 Euro.

Prizmo 2 ist über den iTunes-App-Store derzeit für rund 5,50 Euro erhältlich. Später soll der Preis auf knapp 9 Euro steigen. Derzeit ist die App-Oberfläche nur englisch und französisch lokalisiert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 3,86€
  3. 32,95€

Dopeusk18 16. Mai 2013

Ich verwende ImgToText funktioniert genau so.

Berlinlowa 16. Mai 2013

Mich würde interessieren, wo genau die OCR abläuft: Wird dazu das fotografierte Bild...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /