Abo
  • Services:
Anzeige
Cookies sind lecker, die Cookie-Warnungen aber nervig.
Cookies sind lecker, die Cookie-Warnungen aber nervig. (Bild: Robyn Beck/Getty Images)

Privatsphäre: Tech-Industrie will Cookie-Klickstrecken abschaffen

Cookies sind lecker, die Cookie-Warnungen aber nervig.
Cookies sind lecker, die Cookie-Warnungen aber nervig. (Bild: Robyn Beck/Getty Images)

Sind die Cookie-Warnungen bald Vergangenheit? Große Tech-Unternehmen fordern das jedenfalls in einer Konsultation der EU-Kommission. Ihrer Ansicht nach reicht die neue Datenschutzverordnung aus, um die Privatsphäre der Bürger sicherzustellen.

Eine Allianz von Tech-Unternehmen will die bei vielen Nutzern unbeliebten Cookie-Warnungen auf Webseiten innerhalb der EU abschaffen. Die Warnungen gehen zurück auf die sogenannte ePrivacy-Richtlinie aus dem Jahr 2002 und deren Ergänzung durch die Cookie-Richtlinie, die Nutzern einen besseren Datenschutz im Umgang mit Webseiten ermöglichen soll, wie Ars Technica berichtet.

Anzeige

Die Koalition, die jetzt für eine Abschaffung eintritt, besteht aus großen Digitalverbänden wie der Network Operators Association (ETNO), der European Competitive Telecommunications Industry Association (CCIA), der Vereinigung der Mobilnetzbetreiber und Digital Europe. Die Verbände haben sich im Rahmen einer Konsultation der EU-Kommission zur Reform der Richtlinie geäußert.

Verbänden reicht die Datenschutzverordnung

Alle Verbände sind der Ansicht, dass mit dem Inkrafttreten der neuen Datenschutzverordnung im Jahr 2018 kein zusätzlicher Schutz durch die ePrivacy-Verordnung mehr notwendig ist. "Wir glauben, dass eine Vereinfachung und Straffung der Regulierung den Verbrauchern entgegenkommt, indem wir sicherstellen, dass eine einfache, konsistente und sinnvolle Gesetzgebung den Datenschutz sicherstellt", heißt es in dem gemeinsamen Statement.

Die Wirksamkeit der Cookie-Warnungen für den Schutz der Privatsphäre kann durchaus bestritten werden. Denn Nutzer haben nur die Möglichkeit, in die Cookies einzuwilligen. Wer Cookies regelmäßig löscht, wird zudem immer wieder mit der Warnung konfrontiert, die aber in der Regel keinen großen Erkenntnisgewinn bringt.

Die Allianz repräsentiert zahlreiche Tech-Unternehmen wie T-Mobile, Vodafone, Netflix, Facebook, Foursquare, Google, Linkedin, Dropbox, Amazon und Paypal, auch Hardwarehersteller wie Apple, Blackberry, Huawei und Microsoft sind darunter.


eye home zur Startseite
kendon 07. Jul 2016

Meh. Die Liste fliegt eh wieder raus, hatte grade die erste Website die auf das...

b1nary 06. Jul 2016

... das memo das och das sollte hab ich wohl überlesen. Mir ist ux wichtiger als die paar...

b1nary 06. Jul 2016

zurück ins stateless web! das ist eindeutig die lösung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim
  2. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart
  3. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  4. über Hays AG, Dessau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  2. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  3. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  4. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  5. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  6. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  7. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  8. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  9. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  10. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    grossesSkleines... | 11:30

  2. Re: Richtiger und vernünftiger Schritt.

    chefin | 11:30

  3. Ist doch schon mal ein Fortschritt.....

    riddick70 | 11:27

  4. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    KillerKowalski | 11:26

  5. Re: Sieht frustrierend aus

    mw (Golem.de) | 11:26


  1. 11:19

  2. 10:48

  3. 10:34

  4. 10:18

  5. 10:00

  6. 09:27

  7. 08:43

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel