Private Cloud: Owncloud verbessert iOS- und Android-Apps

Die Owncloud-Apps für Android und iOS wurden deutlich im Funktionsumfang erweitert. Sie können nun mehrere Gigabyte große Dateien auch mit Smartphones und Tablets in die private Cloud übertragen und aus ihr herunterladen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Owncloud-Apps für die private und sichere Cloud
Neue Owncloud-Apps für die private und sichere Cloud (Bild: Owncloud Inc.)

Owncloud hat nun auch seine Apps für Android- und iOS-Geräte aktualisiert. Sie wurden an die im Oktober 2012 veröffentlichte Version 4.5 der PHP-basierten, freien File-Sharing- und Datei-Synchronisierungssoftware Owncloud angepasst und erweitern den mobilen Zugang zum privaten Cloud-Dienst deutlich. Der kann mit Owncloud auf eigenen Servern oder bei vertrauenswürdigen Hostern liegen. Owncloud dient zum Sichern und Austauschen von Dokumenten, Bildern, Videos, Musikdateien, Bookmarks, Kontakt- und Kalenderdaten.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  2. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe
Detailsuche

Die aktualisierten Apps ermöglichen es nun, auch mit Smartphones und Tablets große Dateien zum Server zu übertragen oder von ihm herunterzuladen. Dazu werden große Dateien für den Transport vom und zum Server automatisch in kleinere Einheiten zerlegt. Bei Owncloud-eigenen Tests sollen selbst 4 GByte große Dateien erfolgreich übertragen worden sein. Ein Fortschrittsbalken zeigt nun zudem den Status von Up- und Downloads an. Die lassen sich zudem jederzeit abbrechen, ohne dass Dateien beschädigt werden.

Mehr Komfort...

Beim Öffnen einer Datei in der Owncloud-App wird automatisch die richtige Applikation gestartet, um die Datei unterwegs bearbeiten und die aktualisierte Fassung speichern zu können. Dateien können in den Apps umbenannt werden - eine Änderung, die dann automatisch auch auf dem Owncloud-Server ausgeführt wird. In der App gelöschte Dateien und Ordner werden zudem automatisch auch vom Owncloud-Server entfernt.

Android-Nutzern bietet die App die Möglichkeit, etwa mit dem Smartphone geknipste Fotos sowie Favoriten automatisch in der privaten Cloud zu sichern und so vor Verlust zu schützen. Die iOS-App unterstützt zwar nur das Sichern von Favoriten inklusive Versionierung und nicht die automatische Fotosicherung, bietet aber dafür neuerdings eine Vorschau für alle Dateitypen, die von iOS von Hause aus erkannt werden.

... und mehr Sicherheit

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. PostgreSQL Fundamentals
    6.-9. Dezember 2021, online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-25. März 2022, online
Weitere IT-Trainings

Eine zusätzliche PIN für die Owncloud-App soll nun zudem Dokumente vor unberechtigtem Zugriff schützen. Außerdem wurden die Warnungen bei fehlerhaften oder selbstsignierten Zertifikaten überarbeitet. Für mehr Sicherheit sorgt auch, dass die Owncloud-Apps automatisch sichere Verbindungen erkennen und standardmäßig eine SSL-Verschlüsselung für alle Dateitransfers nutzen.

Für Serviceprovider und Unternehmen gedacht ist die Möglichkeit, die Owncloud-Apps individuell mit ihrem Logo sowie mit eigenen Farben und Schriften zu gestalten.

Holger Dyroff, Vertriebs- und Marketingleiter bei Owncloud, dazu: "Mit Owncloud meistern IT-Verantwortliche den Spagat zwischen Datensicherheit und Benutzerkomfort: Die Mitarbeiter können Dateien einfach mit allen Laptops, Tablets und Smartphones synchronisieren, ohne dass diese dafür unkontrolliert bei einem Dienstleister im Ausland gespeichert werden müssen."

Neben Owncloud für Android (79 Cent) und Ownload für iOS (89 Cent) können die Anwender auch mit dem plattformunabhängigen Webclient oder dem Owncloud-Client für Windows, Mac OS X und Linux auf ihre Dateien zugreifen.

Owncloud können die Nutzer selbst auf ihren Webservern betreiben oder Verträge mit Providern abschließen, die fertige Owncloud-Server anbieten. Neben einer kostenlosen Community-Edition bietet Owncloud auch die leistungsfähigeren, aber dafür kostenpflichtigen Varianten Owncloud Business Edition, Owncloud Enterprise Edition und Owncloud Education Edition für den Einsatz in größeren Unternehmen und Organisationen. Owncloud soll bis Anfang der Woche bereits über 650.000-mal heruntergeladen, die Apps über 15.000-mal verkauft worden sein.

Owncloud Inc. wurde 2011 in Boston gegründet und betreibt ein europäisches Büro in Nürnberg. Eingesetzt wird Owncloud beispielsweise bei der Stuttgarter Lebensversicherung, der University of Florida und der ETH Zürich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. E-Kleinstwagen: Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader
    E-Kleinstwagen
    Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader

    Der Microlino ist ein an die BMW Isetta angelehntes, winziges Elektroauto, das von einem Autodesigner mit einem Exoskelett zum Offroader umgestaltet wurde.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. Aegis Rider: Motorrad-HUD für den Helm hebt Gefahren und Ideallinie hervor
    Aegis Rider
    Motorrad-HUD für den Helm hebt Gefahren und Ideallinie hervor

    Aegis Rider heißt das Head-up-Display für Motorradfahrer, das während der Fahrt wichtige Informationen ins Blickfeld einblenden soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair, bis zu 40 Prozent auf Sharkoon • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /