Abo
  • Services:
Anzeige
Beispielcode von Canvas Fingerprinting
Beispielcode von Canvas Fingerprinting (Bild: Valentin Vasilyev/Screenshot: Golem.de)

Hash-Wert aus Bildern

Anzeige

Aus diesen Daten wird ein Bild in einem HTML-Canvas-Element gemalt. Dabei werden dem Browser so wenige Vorgaben wie möglich gemacht, um die Zeichnungseigenschaften selbst nochmals als Merkmal zu integrieren. Der Inhalt des Canvas wird in eine Data-URL umgewandelt und offenbar als Hash-Wert genutzt. Dieser kann vom Javascript an bestehende URLs in der Webseite angehängt oder per Ajax an einen Server geschickt werden. Der Hash wird bei jedem Seitenaufruf neu generiert, in der Theorie bleibt er immer gleich, da die dazu verwendeten Informationen ebenfalls immer dieselben sind.

Das erzeugte Bild dient dabei lediglich als Mittel zur Bildung eines möglichst eindeutigen Hash-Wertes für den jeweiligen Browser. Da es eine Data-URL ist, ist es dem Empfänger des Hash-Wertes zwar möglich, diese Data-URL wieder in das eigentliche Bild umzuwandeln und über eine Texterkennung Daten auszulesen, in der Praxis wird das aber stark erschwert. Denn die Profildaten werden im Bild überlagernd geschrieben und die Bildgröße ist fixiert. Das Bild muss eine feste Größe aufweisen, um einen eindeutigen Hash-Wert von konstanter Länge zu bekommen.

Kaum Abwehrmöglichkeiten

Es gibt für Anwender kaum Möglichkeiten, sich gegen die Tracking-Methode zu wehren. Da es sich nicht um ein Cookie handelt, nützt es nichts, sie im Browser zu verbieten. Der Hash wird clientseitig ebenfalls nicht gespeichert, demnach funktioniert Canvas Fingerprinting auch im Inkognitomodus eines Browsers. Im Juni 2012 hat bereits das Tor-Projekt reagiert und eine entsprechende Funktion in das Browser-Bundle integriert, die Nutzer warnt, wenn eine Webseite versucht, ein Canvas Fingerprint zu erstellen. Darüber hinaus können Nutzer nur Noscript einsetzen oder Javascript komplett deaktivieren, um Canvas Fingerprinting zu verhindern. Da sich die Javascripts der verschiedenen Anbieter unterscheiden, lassen sie sich nur schwer gezielt unterbinden.

Fingerprinting muss transparent sein

Ligatus erklärte uns, das Canvas Fingerprinting habe nur "im Rahmen eines limitierten Testlaufs stattgefunden, der inzwischen beendet ist." Während des Testlaufs seien ausschließlich anonyme IDs ohne Rückschlussmöglichkeit auf konkrete User gesammelt und auch in keiner Weise die Privatsphäre von Anwendern verletzt worden. "Es gibt aktuell keine Pläne, diese Technologie bei uns einzusetzen, da sie keinen Vorteil für die von Ligatus eigenentwickelten Optimierungsalgorithmen bringt, die sich auf die generelle Erkennung von Mustern im Nutzungsverhalten stützen und nicht auf Cookies oder die Wiedererkennung konkreter User setzen", heißt es weiter.

Der Datenschützer Thilo Weichert sagte dazu: "Auf das Canvas-Fingerprinting ist nicht die Cookie-Regelung im europäischen Telekommunikationsdatenschutzgesetz anwendbar (Art. 5 Abs. 3), wohl aber § 15 Abs. 3 des Telemediengesetzes (TMG). Der Fingerprint ist im Prinzip ein Pseudonym. Auf Zweck und Widerspruchsmöglichkeit muss also hingewiesen werden. Wenn dies nicht passiert, ist das Angebot unzulässig."

Addthis stellt immerhin ein Opt-out-Cookie bereit.

 Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

eye home zur Startseite
stuempel 28. Jul 2014

Ich habe o.g. mal testweise installiert, siehe https://github.com/ghostwords/chameleon...

stuempel 28. Jul 2014

/// (Bitte löschen)

Anonymer Nutzer 28. Jul 2014

Ähm? ^^ Sag ich doch! Darum NoScript und schon führt man kein JS mehr aus :-) Genau...

GottZ 28. Jul 2014

es gibt auch noch den localstorage und flash cookies. eine schriftart über canvas zu...

Moe479 27. Jul 2014

ich sagen ihnen einfach im vorraus, dass sie ab datum x flash vergessen sollen, auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  4. equensWorldline GmbH, Aachen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Arbeitsspeicher aufrüstbar?

    ChristianKG | 01:38

  2. Re: Far Cry 5 wird wohl der Grund sein

    RickRickdiculou... | 01:36

  3. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  4. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel