• IT-Karriere:
  • Services:

Priv: Blackberry kündigt offiziell eigenes Android-Smartphone an

Damit sind die Gerüchte beendet: Blackberry-Chef John Chen hat das erste Android-Smartphone von Blackberry angekündigt - allerdings versteckt im Quartalsbericht. Das Gerät wird ein Slider werden, auf die Tastatur möchte Blackberry offenbar nicht verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberrys erstes Android-Smartphone, das Priv
Blackberrys erstes Android-Smartphone, das Priv (Bild: Blackberry)

Blackberry-Chef John Chen hat im am 25. September 2015 erschienenen neuen Quartalsbericht das erste eigene Android-Smartphone des kanadischen Herstellers angekündigt. Das Gerät soll den Namen "Priv" tragen, eine Anspielung auf "Privacy". Damit möchte Blackberry seinen Anspruch an den Schutz der Nutzerdaten unterstreichen.

  •  
  • Das neue Blackberry Priv (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Priv (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Priv (Bild: Blackberry)
 

Slider im Topsegment

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Viele Informationen zu Priv gibt es noch nicht - außer dass das Smartphone ein Slider werden wird, also eine ausziehbare Tastatur haben wird. Über ein derartiges Gerät wurde in der Vergangenheit bereits spekuliert. Zudem soll es sich Chen zufolge um ein Gerät im Topsegment handeln. Genaue Informationen zum Priv soll es innerhalb der nächsten Wochen geben. Auf den Markt kommen soll das Priv noch in diesem Jahr, zu den Absatzmärkten hat Blackberry keine Angaben gemacht.

Die Bemühungen um das eigene Betriebssystem Blackberry 10 (BB10) sollen mit der Vorstellung des Android-Gerätes nicht eingestellt werden. BB10-Geräte werden parallel weiterentwickelt, erklärt Chen. Allerdings soll sich auch das Priv an Anwender aus dem Business-Bereich richten - die klassische Klientel für Blackberrys bisherige Smartphones.

Blackberry schreibt Verluste

Von der finanziellen Seite her ist der Quartalsbericht wenig erfreulich für Blackberry: Der Nettoverlust im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2016 beläuft sich auf 66 Millionen US-Dollar, der operative Verlust beträgt 84 Millionen US-Dollar. Der Nettoverlust entspricht einem Verlust von 13 Cent pro Blackberry-Aktie. Die Einnahmen belaufen sich auf 491 Millionen US-Dollar.

Nachtrag vom 28. September 2015, 9:56 Uhr

Blackberry-CEO John Chen hat das Priv mittlerweile in einem Video vorgestellt.

Nachtrag vom 29. September 2015, 16:51 Uhr

Blackberry hat erste Render-Bilder des Priv vorgestellt, die wir in den Artikel eingefügt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lala Satalin... 30. Sep 2015

Die Hersteller-Roms sind ALLE Mist. Voll mit Crapware und Bugs. Mit CM hatte ich keine...

Lala Satalin... 29. Sep 2015

Na ja, keine Ahnung von nichts aber Hauptsache er meckert. xD

Anonymer Nutzer 28. Sep 2015

Kann man ein Smartphone überhaupt noch schlechter präsentieren? Tippt da eigentlich...

spiderbit 26. Sep 2015

lauft CM 12 ordentlich hab irgend ne 4.3 version auf meinem ok hab nen htc one z, aber...

spiderbit 26. Sep 2015

genau noch mehr einheitsbrei wir brauchen von jedem hersteller ein absolut gleiches...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /