Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberrys erstes Android-Smartphone, das Priv
Blackberrys erstes Android-Smartphone, das Priv (Bild: Blackberry)

Priv: Blackberry kündigt offiziell eigenes Android-Smartphone an

Blackberrys erstes Android-Smartphone, das Priv
Blackberrys erstes Android-Smartphone, das Priv (Bild: Blackberry)

Damit sind die Gerüchte beendet: Blackberry-Chef John Chen hat das erste Android-Smartphone von Blackberry angekündigt - allerdings versteckt im Quartalsbericht. Das Gerät wird ein Slider werden, auf die Tastatur möchte Blackberry offenbar nicht verzichten.

Anzeige

Blackberry-Chef John Chen hat im am 25. September 2015 erschienenen neuen Quartalsbericht das erste eigene Android-Smartphone des kanadischen Herstellers angekündigt. Das Gerät soll den Namen "Priv" tragen, eine Anspielung auf "Privacy". Damit möchte Blackberry seinen Anspruch an den Schutz der Nutzerdaten unterstreichen.

  •  
  • Das neue Blackberry Priv (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Priv (Bild: Blackberry)
  • Das neue Blackberry Priv (Bild: Blackberry)
 

Slider im Topsegment

Viele Informationen zu Priv gibt es noch nicht - außer dass das Smartphone ein Slider werden wird, also eine ausziehbare Tastatur haben wird. Über ein derartiges Gerät wurde in der Vergangenheit bereits spekuliert. Zudem soll es sich Chen zufolge um ein Gerät im Topsegment handeln. Genaue Informationen zum Priv soll es innerhalb der nächsten Wochen geben. Auf den Markt kommen soll das Priv noch in diesem Jahr, zu den Absatzmärkten hat Blackberry keine Angaben gemacht.

Die Bemühungen um das eigene Betriebssystem Blackberry 10 (BB10) sollen mit der Vorstellung des Android-Gerätes nicht eingestellt werden. BB10-Geräte werden parallel weiterentwickelt, erklärt Chen. Allerdings soll sich auch das Priv an Anwender aus dem Business-Bereich richten - die klassische Klientel für Blackberrys bisherige Smartphones.

Blackberry schreibt Verluste

Von der finanziellen Seite her ist der Quartalsbericht wenig erfreulich für Blackberry: Der Nettoverlust im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2016 beläuft sich auf 66 Millionen US-Dollar, der operative Verlust beträgt 84 Millionen US-Dollar. Der Nettoverlust entspricht einem Verlust von 13 Cent pro Blackberry-Aktie. Die Einnahmen belaufen sich auf 491 Millionen US-Dollar.

Nachtrag vom 28. September 2015, 9:56 Uhr

Blackberry-CEO John Chen hat das Priv mittlerweile in einem Video vorgestellt.

Nachtrag vom 29. September 2015, 16:51 Uhr

Blackberry hat erste Render-Bilder des Priv vorgestellt, die wir in den Artikel eingefügt haben.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 30. Sep 2015

Die Hersteller-Roms sind ALLE Mist. Voll mit Crapware und Bugs. Mit CM hatte ich keine...

Lala Satalin... 29. Sep 2015

Na ja, keine Ahnung von nichts aber Hauptsache er meckert. xD

Anonymer Nutzer 28. Sep 2015

Kann man ein Smartphone überhaupt noch schlechter präsentieren? Tippt da eigentlich...

spiderbit 26. Sep 2015

lauft CM 12 ordentlich hab irgend ne 4.3 version auf meinem ok hab nen htc one z, aber...

spiderbit 26. Sep 2015

genau noch mehr einheitsbrei wir brauchen von jedem hersteller ein absolut gleiches...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    __destruct() | 21:43

  2. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 21:41

  3. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    ML82 | 21:33

  4. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  5. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel