Abo
  • Services:

Pritzwalk: Tele Columbus baut Fiber To The Building

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hat fast 1.500 Haushalte in Pritzwalk mit FTTB erschlossen. Geboten werden bis zu 400 MBit/s, im Upload nur 12 MBit/s - trotz FTTB.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Logo
Das neue Logo (Bild: Tele Columbus)

Die Tele-Columbus-Tochter Pepcom hat ihr Netz in Pritzwalk in Brandenburg für die Wohnungsbaugesellschaft Pritzwalk ausgebaut. Das gab das Unternehmen am 5. Dezember 2017 bekannt. Es wurden insgesamt 1.445 Wohneinheiten sowie 22 Gewerbeeinheiten erschlossen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee

"Es ist ein neu gebautes Netz in FTTB (Fiber To The Building) mit Mikroröhrchen in der Netzebene 4 zur späteren FTTH-Aufrüstung (Fiber To The Home)", erklärte Unternehmenssprecher Mario Gongolsky Golem.de auf Anfrage. Die Netzebene 4 ist die sogenannte letzte Meile im Kabelnetz, mit den angeschlossenen Hausübergabepunkten und den dahinter liegenden privaten Hausverteilnetzen.

Internetzugänge mit Datenübertragungsraten von bis zu 400 MBit/s sind im Angebot, im Upload gibt es nur 12 MBit/s. Ab Januar 2018 liefert der Netzbetreiber Pepcom unter seiner Marke Cablesurf ein TV-Angebot in SD und HD-Qualität in die Haushalte. Geboten wird auch eine Internet-Flatrate und eine Telefon-Flatrate ins Festnetz für monatlich 24,99 Euro. Nach dem siebten Monat steigt der Preis auf 49,99 Euro.

Tele Columbus: Wenig Wohnungen am Cluster

Pepcom Geschäftsführer Rüdiger Schmidt sagte, dass höchstens 32 Wohnungen an einem Cluster angebunden seien.

Der TV-Kabelnetzbetreiber Tele Columbus benannte sich im August 2017 in Pÿur, ausgesprochen wie das englische Pure, um. Die Marken Tele Columbus, Primacom, HL Komm oder Cablesurf sollen verschwinden. Die Pepcom-Gruppe mit der Marke Cablesurf und ihre Tochter KMS werden ab dem ersten Quartal 2018 zu Pÿur, ebenso der Geschäftskundenbereich HL Komm.

Die TV-Kabelnetzbetreiber lassen sich bewusst noch einige Jahre Zeit mit dem Ausbau von Docsis 3.1, wie Frank Posnanski, Finanzvorstand Tele Columbus, beim Anga-Pressegespräch am 21. November 2017 sagte. "Mehr wäre schon jetzt mit Docsis 3.0 möglich. Wir könnten jetzt schon 800 MBit/s anbieten. Aber keiner will es. Datenraten von 1 GBit/s würden nur die Nerds nehmen, und dann ist Feierabend." In fünf Jahren sehe das anders aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€
  2. 199€ für Prime-Mitglieder
  3. 35€
  4. (diverse Angebote ausgewählter Marken, u. a. Microsoft und Logitech)

neocron 07. Dez 2017

oh das ist stark zu bezweifeln ... nein keinesfalls, nur wenn man unglaubwuerdige...

ChaosSteffen 06. Dez 2017

Ich bin leider auch einer dieser Pyur-Geschädigten. Wohne in einem EFH, das vor kurzen...

DD6VD 06. Dez 2017

Ja erst Deutsche Telekabel -> Primacom -> Tele Columbus -> PYUR Ich bin froh wen ich den...

lieblingsbesuch 06. Dez 2017

Würde mir die 400 Mbit ja auch gönnen, aber ich hab eine eigene 6490 am Anschluss und ob...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /