• IT-Karriere:
  • Services:

Prism: US-Politiker fordern Auslieferung des NSA-Whistleblowers

Der Vorsitzende des US-Homeland Security Committee will verhindern, dass der NSA-Whistleblower Edward Snowden irgendwo auf der Welt Asyl bekommt. Andere fordern, dass Deutschland ihn aufnehmen sollte.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Republikaner Peter King
Der Republikaner Peter King (Bild: Gary Cameron/Reuters)

Der Republikaner Peter King fordert eine schnelle Auslieferung des NSA-Whistleblowers Edward Snowden aus Hongkong. King, der Vorsitzender des Homeland Security Subcommittee ist, erklärte laut einem Bericht des britischen Guardian: "Wenn Edward Snowden in der Tat die undichte Stelle für die NSA-Informationen ist, wie er behauptet, dann muss die Regierung der Vereinigten Staaten ihn mit der ganzen Härte des Gesetzes strafrechtlich verfolgen und sein Auslieferungsverfahren zum frühestmöglichen Zeitpunkt beginnen." Die Vereinigten Staaten müssten deutlich machen, dass kein Land dieser Person Asyl gewähren sollte. "Dies ist eine Angelegenheit von außerordentlicher Bedeutung für die US-amerikanischen Geheimdienste."

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Langenhagen

Eine offizielle Erklärung der US-Regierung gibt es noch nicht. Die USA haben ein Auslieferungsabkommen mit Hongkong, aber es gibt Ausnahmen für politische Vergehen.

Der republikanische Chef des Intelligence Committee des US-Parlaments, Mike Rogers, erklärte, Snowden habe "gerade genug Informationen veröffentlicht, um sich als wirklich gefährlich zu erweisen".

Der Vorstand der Partei Die Linke forderte dagegen Asyl für den Whistleblower in der Bundesrepublik Deutschland. "Snowden hat dem Kampf gegen eine schrankenlose staatliche Überwachung einen großen Dienst erwiesen. Geheime Überwachungsprogramme zu verraten, ist kein Verbrechen, wenn sie weltweit Demokratie und Freiheit gefährden. Die Bundesregierung sollte Snowden deshalb umgehend politisches Asyl anbieten", erklärte Jan Korte, Mitglied im Vorstand der Fraktion der Partei.

Korte will zudem wissen, ob der Auslandsgeheimdienst BND in Prism oder andere, bislang noch nicht enthüllte Überwachungsmaßnahmen involviert ist oder von den Daten profitiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  2. 20,49€
  3. 7,77€
  4. 22,99€

win.ini 12. Jun 2013

Außerdem geht es hier primär um Aufklärung! Teilweise lerne ich in den Golem Kommentaren...

frankhesse234... 11. Jun 2013

" so ist es ihr Recht, ja ihre Pflicht, solche Regierung abzuwerfen, und sich für ihre...

Charles Marlow 11. Jun 2013

Naja, die USA wollten ja immer das Britische Empire "beerben" und das ist ihnen...

zerocoolz 11. Jun 2013

+1 gar nicht mal so unwahr. es wär ja allen egal, wenn die amis sich gegenseitig...

sku 10. Jun 2013

Du hast natürlich Recht, die Menschen sind grundsätzlich revolutionsfaul. Aber die USA...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    •  /