• IT-Karriere:
  • Services:

Primove: Mannheimer E-Bus-Versuch nicht erfolgreich

Mit dem Elektrobus fahren und an den Haltestellen aufladen: Das hat in Mannheim mit der Primove-Technik nicht zufriedenstellend geklappt. Die Ladepausen sind fahrplanbedingt zu kurz, Klimaanlage und Heizung benötigen zudem zu viel Energie.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrobus
Elektrobus (Bild: Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe)

Die Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe (RNV) wollen laut einem Bericht des Mannheimer Morgen keine weiteren Elektrobusse mit Primove-Technik kaufen. Bei den seit knapp drei Jahren getesteten Busse gibt es immer wieder Ausfälle: Nach Angaben des Geschäftsführers der Verkehrsbetriebe sind die Busse nur zu 80 Prozent verfügbar, Diesel-Busse jedoch zu 99 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Problematisch ist die kabellose Induktionsladetechnik von Bombardier. Die Technik an sich funktioniere gut, doch der Fahrplan mit 40 Minuten Fahr- und sechs Minuten Ladezeit sei zu anspruchsvoll gewesen, heißt es. Zudem belasteten Heizung und Klimaanlage die Akkus zu stark.

Die Ladetechnik Primove wird auch in Berlin testweise eingesetzt. Auch dort gibt es Probleme, sowohl mit den Bussen als auch mit den Ladestationen.

Bisher ist nicht absehbar, welche Technik sich bei E-Bussen durchsetzen wird. Fast alle E-Busse, die es weltweit gibt, fahren in China. Dort, aber auch in anderen Ländern der Region, soll möglichst schnell der Umstieg auf die neue Technik erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 3,74€
  3. (-80%) 7,99€
  4. (-79%) 21,00€

Hel 01. Jun 2018

Ach, gute Luft ist Dir also "zu teuer"... Aber auch nur, weil Du noch nicht rechnen...

Eheran 31. Mai 2018

Weil Geld eine Rolle spielt? Komisches Weltbild. Du scheinst eine große Abneigung ggü...

Eheran 30. Mai 2018

Ja, weil dort der Übergang von der CC zur CV Ladephase stattfindet. Statt also einen...

Juggernog 30. Mai 2018

Hier in Esslingen fahren seit neuestem auch Batterie betriebene Elektrobusse diese fahren...

Anonymer Nutzer 30. Mai 2018

Man nimmt z.B. Mittelwerte. Die Studie reicht aber um den grenzenlosen Enthusiasmus bei...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /