Abo
  • IT-Karriere:

Prime Video: Amazons Video-Streaming-App ist für Apple TV verfügbar

Amazons Video-Streaming-App ist doch noch in diesem Jahr für TVOS erschienen. Apple hatte im Sommer 2017 zwar angekündigt, dass das Apple TV die Amazon-App noch in diesem Jahr bekommen soll, sich danach nie wieder dazu geäußert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Chef Tim Cook kündigt Amazon-App für Apple TV für dieses Jahr an.
Apple-Chef Tim Cook kündigt Amazon-App für Apple TV für dieses Jahr an. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Darauf haben Apple-Kunden lange warten müssen: Endlich gibt es Amazons Video-Streaming-App auch für das Apple TV. Anfang Juni 2017 hatte Apple verkündet, dass die Amazon-Video-App für die Streamingbox Apple TV erscheinen soll. Die Amazon-Video-App steht für alle Apple TV der Generationen 2 und 4 sowie für das Apple TV 4K zur Verfügung.

TVOS 11.1 ist Voraussetzung

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die Installation der Amazon-Video-App ist nur dann möglich, wenn mindestens TVOS in der Version 11.1 auf dem Apple TV läuft.

Wer das aktuelle Apple-TV-Modell mit 4K-Unterstützung besitzt, kann auch Inhalte aus Amazons Fundus in der hohen Auflösung wiedergeben. Ansonsten stehen die meisten Filme und Serien in Full-HD-Auflösung zur Verfügung.

Mit der Veröffentlichung einer eigenständigen Amazon-Video-App ist die Nutzung der Inhalte bequemer als bisher möglich. Über Umwege können Inhalte aus Amazons Videodienst schon länger auf dem Apple TV abgespielt werden. Das funktioniert dann mittels Air Play, indem die Amazon-Video-App etwa auf einem Smartphone oder Tablet läuft und die Inhalte über das Apple TV auf den großen Fernseher bringt.

Amazons Konzept bei Inhalten

Amazons Videostreamingdienst hat in den vergangenen Jahren auch international an Bedeutung gewonnen. Er gehört zu den führenden Videostreaming-Anbietern und hat sich einen festen Platz auf dem Markt gesichert. Der Ansatz von Amazons Videostreamingdienst unterscheidet sich von dem von Netflix. Im Netflix-Abo können alle im Dienst verfügbaren Titel angesehen werden. Die Auswahl ändert sich immer wieder. Filme und Serien, die nicht im Abo enthalten sind, sind über Netflix auch gegen Aufpreis nicht verfügbar.

Das ist bei Amazon anders: Mit Prime Video gibt es zwar einen Abodienst, dessen Inhalte immer wieder wechseln. Parallel dazu liefert Amazons Videodienst aber auch viele Filme und Serien, die gegen Aufpreis gemietet oder gekauft werden können. Damit können Amazon-Kunden gegen Aufpreis auch auf Inhalte zugreifen, die nicht im Prime-Abo enthalten sind.

Apple selbst bietet über iTunes nur die Möglichkeit, Filme und Serien einzeln zu leihen oder zu kaufen. Ein Abo wird nicht angeboten.

Geht das Apple TV bei Amazon bald in den Verkauf?

Im Vorfeld wurde erwartet, dass Amazon im Gegenzug für die Veröffentlichung der Prime-Video-App erstmals die aktuellen Apple-TV-Modelle ins Sortiment nimmt. Eine Bestätigung dafür steht allerdings weiterhin aus. Auf der Amazon-Seite in Deutschland und den USA sind die Geräte weiterhin nicht gelistet. Seit Herbst 2015 verkauft Amazon keine Apple-TV-Geräte mehr.

Nachtrag vom 7. Dezembrer 2017

Wir haben uns die Amazon-Video-App auf dem Apple TV angeschaut und sind durchaus zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn es einige Einschränkungen gibt. Im Artikel wurde das Video dazu nachgetragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 25,49€
  3. 33,99€

Walter Plinge 07. Dez 2017

Das ist kein Phantasie-Name, sondern der offizielle Amazon Entwickler Account (alle...

Test_The_Rest 07. Dez 2017

Mag sein, aber genau wegen dieser versandkostenfreien Lieferung am nächsten Tag ODER am...

Dungeon Master 06. Dez 2017

Dem Kontext nach kann nur Apple TV als Alternative gemeint sein. Amazon und Google haben...

AussieGrit 06. Dez 2017

... und dann war die App da.

alpha15 06. Dez 2017

Amazon Prime Video ist zwar in der Schweiz verfügbar, aber auf der PS4 ist die Prime...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /