Abo
  • IT-Karriere:

Prime Video: Amazon sichert sich Rechte an Star-Trek-Serie mit Picard

Amazon geht mit dem Sender CBS eine Partnerschaft ein und darf die kommende Star-Trek-Serie auf seiner Streamingplattform Prime Video anbieten. Dort kehrt Sir Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Patrick Stewart ist für die kommende Star-Trek-Serie bestätigt.
Patrick Stewart ist für die kommende Star-Trek-Serie bestätigt. (Bild: Derek Springer from Los Angeles, CA, USAPatrickStewart2004-08-03.jpg: Cdt. Patrick Caughey[1]derivative work: Loupeznik/CC-BY-SA 3.0)

Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard kommt auf die Streamingplattform Amazon Prime Video. Der Versandhändler konnte einen Lizenzdeal mit CBS für die Ende 2019 kommende Star-Trek-Serie aushandeln. "Die Partnerschaft mit CBS freut uns sehr. Sie gibt uns die Möglichkeit, die neueste Fassung des legendären Star-Trek-Franchise unseren Prime-Mitgliedern weltweit anzubieten", sagt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz

Die kommenden Folgen stellt Amazon immer 24 Stunden nach der Veröffentlichung in den USA auf seiner Streamingseite bereit - in 200 Ländern. Es ist daher wahrscheinlich, wenn auch nicht sicher, dass es auch eine deutsche Synchronisation geben wird. Allerdings sind weitere Details nicht bekannt, abseits von den bereits 2018 veröffentlichten Informationen. Demnach soll Sir Patrick Stewart seine Rolle als Captain Jean-Luc Picard aus der Serie Star Trek: The Next Generation wieder aufnehmen.

Noch immer wenig bekannt

Die noch unbenannte Serie spielt 20 Jahre nach den Ereignissen des letzten Films mit Stewart, Star Trek: Nemesis aus dem Jahr 2002. Das Alter des Schauspielers kann also plausibel erklärt werden. Außerdem soll die Alienrasse Metamorph in der Serie vorkommen. Möglicherweise wird eine Romanze aus der Serie wieder aufgegriffen.

Amazon Prime Video bietet mit der neuen Star-Trek-Serie bereits zwei Science-Fiction-Marken an, die für Fans des Genres interessant sind. Nach der Einstellung durch den Sender Sci-Fi kaufte der Versandhändler die Rechte an The Expanse, dessen vierte Staffel derzeit produziert wird. Möglicherweise gibt es Ende 2019 dann zwei Serien auf der Plattform zu sehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 49,99€
  3. 2,49€
  4. 4,19€

der_wahre_hannes 17. Mai 2019

Das hat nichts, aber auch GAR NICHTS mit dem Kopierschutz zu tun. Vielleicht solltest du...

Katharina... 15. Mai 2019

Die beiden zeigen aber wozu das genannte Format fähig ist. Anderes Beispiel: GoT oder...

Peter Brülls 15. Mai 2019

Dann ist es keine oberste Direktive.

quineloe 15. Mai 2019

Admiral Picard rennt durch Starfleet HQ in San Francisco und geht dabei The Office mäßig...

azeu 14. Mai 2019

Ich finde diesen Vorwurf gerade in Bezug auf Discovery ziemlich unfair. Erst 50 Jahre...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /