Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Kunden sollen Produkte beim Streaming bestellen.
Amazon-Kunden sollen Produkte beim Streaming bestellen. (Bild: Tommaso Boddi/Getty Images for Amazon)

Prime Video: Amazon erprobt neue Art des Teleshoppings

Amazon-Kunden sollen Produkte beim Streaming bestellen.
Amazon-Kunden sollen Produkte beim Streaming bestellen. (Bild: Tommaso Boddi/Getty Images for Amazon)

Teleshopping nach Amazon-Art. Das Unternehmen will erproben, ob Kunden die Möglichkeit akzeptieren, beim Ansehen von Filmen oder Serien Produkte bei Amazon zu bestellen. Den Anfang macht eine Kochshow.

Es klingt derzeit nach einer Zukunftsvision. Aber vielleicht wird es schon bald ganz normal sein, dass Streamingnutzer beim Schauen einer Serie das Smartphone des Helden online bestellen - idealerweise bei Amazon. Solche Möglichkeiten dürften Amazon gefallen, um die Umsatzzahlen zu erhöhen. Einen ersten Versuch in dieser Richtung will das Unternehmen im Herbst unternehmen, berichtet die japanische Tageszeitung Nikkei.

Anzeige

Um solche Einkaufsmöglichkeiten zu erproben, produziert Amazon eine spezielle Kochshow, die im Herbst in Japan gezeigt werden soll. In den vier Episoden soll es um regionale Spezialitäten der japanischen Küche gehen. Die betreffenden Zutaten werden Zuschauer dann bei Amazon bestellen können, um die dort gezeigten Gerichte nachkochen zu können.

Die Kochshow soll Bestandteil eines Prime-Abos sein und der Bestellvorgang ähnlich wie über die Amazon-Webseite ablaufen. Wer Adresse und Zahlungsmethode hinterlegt hat, kann das 1-Klick-System aktivieren. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob die Bestellmöglichkeiten auf allen Amazon-Video-fähigen Endgeräten zur Verfügung stehen. Es wäre auch denkbar, dass diese Optionen nur für bestimmte Gerätetypen angeboten werden.

Weitere Fernsehserien mit Samsung-Werbeclips

In Deutschland hat Amazon am 19. August 2016 drei neue Piloten für mögliche Fernsehserien veröffentlicht. Die drei Piloten können alle Amazon-Kunden kostenlos ansehen, es ist kein aktives Prime-Abo erforderlich. Die Serienfolgen stehen in englischer Sprache mit Untertiteln zur Verfügung. Vor allen drei Piloten wird ein Werbeclip für das Galaxy S7 geschaltet, weil Samsung hier als Sponsor tätig ist.

Damit führt Amazon den bereits eingeschlagenen Weg fort, denn auch für zwei weitere derzeit laufende Piloten gibt es Galaxy-S7-Werbung. Der Samsung-Clip unterscheidet sich bezüglich der Integration von den sonstigen Werbeclips, die seit einem Jahr nur bei Prime-Inhalten abgespielt werden. Der Sponsor-Clip ist fester Bestandteil der Episode und wird immer abgespielt, wenn die Episode gestartet wird.

Bei Bedarf kann der Nutzer den Sponsorclip vorspulen, das ist bei den Werbeclips für Amazon-Produkte nicht möglich. Beim Schauen der Piloten kann es passieren, dass erst ein von Amazon geschalteter Werbeclip und danach die Werbung des Sponsors erscheint, bevor die eigentliche Serienepisode beginnt.


eye home zur Startseite
Haf 26. Aug 2016

Kochshows und Sendungen mit Bezug zu regionalen Gerichten und Zutaten sind in Japan...

Jenz 22. Aug 2016

... als diese eh schon blöde Eigenwerbung, kündige ich mein Prime-Abo wieder. Von mir aus...

bark 20. Aug 2016

Naja sehr flach....U_U

genussge 19. Aug 2016

Hat den Vorteil, dass man dann seine Bestellung mit Hubschrauber direkt am Versandlager...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schlemmer Holding GmbH, Poing bei München
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Schwäbisch Gmünd
  4. GK Software AG, Berlin, Schöneck oder St. Ingbert


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. ab 129,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  2. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  3. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Intel kann bald einpacken...

    DeathMD | 21:10

  2. Re: Natürlich kann es das

    bombinho | 21:10

  3. Doch, Otto. Auch Idioten lesen Kommentare im Internet

    Doppelte Vorlage | 21:09

  4. Re: Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    Neuro-Chef | 21:07

  5. Re: Reife Leistung

    TheUnichi | 21:01


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel