• IT-Karriere:
  • Services:

Prime Now Deutschland: Amazon soll Zwei-Stunden-Zustellung vorbereiten

Amazon Prime Now kommt offenbar nach Berlin. Zuvor wurden Vorbereitungen des schnellen Lieferservices für München berichtet. In den USA ist Prime Now innerhalb von zwei Stunden für Prime-Mitglieder kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Prime Now
Amazon Prime Now (Bild: Amazon)

Demnächst wird Amazon in Berlin Zustellung innerhalb von zwei Stunden anbieten. Das berichtet die Welt unter Berufung auf Berliner Transportfirmen. Die Zustellung werde zunächst an Kurierfirmen vergeben, die in der Stadt arbeiten.

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. ivv GmbH, Hannover

Im Auftrag von Amazon wird derzeit ein Geschäftshaus am Kurfürstendamm, in dem früher ein Elektrogroßmarkt war, zu einem Lager umgebaut. Dort sollen mehr als 10.000 Artikel aus dem Amazon-Angebot verfügbar sein.

Amazon ist traditionell extrem verschwiegen über laufende Projekte. Der Konzern bestätigt die Pläne nicht, ein Firmensprecher erklärte aber: "Es gibt aktuell keine Ankündigungen dazu von uns".

Von dem Standort aus sollen ab Mai Kurierfahrer die Zustellung in der Stadt übernehmen, an sechs Tagen in der Woche mit zunächst jeweils zehn Fahrern in zwei Schichten. Amazon will seinen Kunden die Lieferung der Bestellung an eine Stadtadresse oder den Arbeitsplatz innerhalb von zwei Stunden zusagen.

Eine kurze Geschichte von Prime Now

In den USA startete Amazon im Dezember 2014 den erweiterten Lieferservice Prime Now in Teilen von Manhattan. Eine Lieferung innerhalb einer Stunde kostet 8 US-Dollar, innerhalb von zwei Stunden ist die Zustellung kostenfrei. Prime Now liefert dort von 6 Uhr morgens bis Mitternacht, und das sieben Tage pro Woche. Eine Anzahl von 25.000 Artikeln ist über das Programm verfügbar. Im Februar 2015 wurde der Dienst auf ganz Manhattan ausgeweitet. Danach folgten Teile von Chicago, Miami, Baltimore, Dallas, Atlanta, Austin, Nashville und San Antonio. Außerhalb der USA wurde Prime Now in mehreren Städten Großbritanniens, Mailand und Tokio eingeführt.

Amazon will laut früheren Berichten auch im Großraum München Prime Now anbieten und soll dafür zwei neue Auslieferungslager errichten. Die neuen Standorte sollen im Stadtgebiet München und in Olching liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

The_Soap92 01. Apr 2016

1ras 01. Apr 2016

Diskutieren wir hier ernsthaft um den Wert prekärer Beschäftigungsverhältnisse?? Arbeit...

The_Soap92 30. Mär 2016

Nicht notwendigerweise, aber durchaus möglich dass es so ist. Und du entscheidest nicht...

quineloe 29. Mär 2016

Du bist halt kein Kunde, sondern ein Hobbybastler.

Anonymer Nutzer 27. Mär 2016

Mal so ganz direkt gefragt: was denkst du denn, wie die ganzen Waren in die Geschäfte in...


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /