Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon-Lager in Swansea, Wales
Amazon-Lager in Swansea, Wales (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

Prime: Amazon startet Gratislieferung am Bestelltag in Deutschland

Amazon-Lager in Swansea, Wales
Amazon-Lager in Swansea, Wales (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

In 14 Metropolregionen in Deutschland gibt es ab sofort die Gratislieferung am Bestelltag für Kunden des Programms Amazon Prime. Doch ein Mindestbestellwert muss erreicht werden.

Anzeige

Amazon führt für Kunden seines Programms Prime die Gratislieferung am Tag der Bestellung ein. Das gab der US-Konzern am 12. November 2015 bekannt. Zu Beginn ist die Gratislieferung in 14 Metropolregionen wie München, Berlin, Hamburg, Stuttgart und großen Teilen des Ruhrgebiets verfügbar. Das Angebot gelte für rund eine Million Produkte, darunter auch von Händlern bei Amazon Marketplace.

Für Prime-Nutzer ist die Lieferung ab einem Bestellwert von 20 Euro kostenlos, andere Kunden zahlen für den Service knapp 10 Euro pro Bestellung. Die Artikel werden zwischen 18 und 21 Uhr desselben Tages geliefert, wenn sie am Morgen eines Werktages einschließlich Samstag bestellt wurden. Der neue Dienst "bringt keine größeren Arbeitsveränderungen in den Logistikzentren mit sich", sagte Amazon-Sprecherin Anne Huber Golem.de auf Anfrage. "Für die Same-Day-Lieferung kooperieren wir mit DHL und Stadtbote."

Prime-Vorteile ohne Prime nutzen

Amazon startet den neuen Dienst damit vor dem Weihnachtsgeschäft. Im Jahr 2015 hat Amazon fünf neue Tochterunternehmen mit Sitz in der Firmenzentrale in Schwabing gegründet: Amazon City Logistik Alpha, Amazon City Logistik Beta, Amazon City Logistik Gamma GmbH, Amazon Deutschland Transport und Amazon Logistik AF.

Die Jahresgebühr für Amazon Prime, die zuvor 29 Euro kostete, war im Februar 2014 auf 49 Euro im Jahr erhöht worden. Die Flatrate Amazon Prime verspricht schnellen "kostenfreien Premiumversand". Eilbestellungen wie Morning oder Evening Express wurden bislang zusätzlich berechnet. Amazon liefert auch Bücher oder Kalender ohnehin portofrei. "Deshalb reicht schon ein Taschenbuch für 50 Cent im Warenkorb, um den üblichen 3 Euro Portokosten zu entgehen. Ab einem Bestellwert von 29 Euro streicht Amazon jegliche Versandkosten von der Rechnung", erklärte die Verbraucherzentrale.

In Amazon-Prime ist zudem eine Leihbücherei für Kindle-Bücher sowie ein Streamingdienst für Filme enthalten. Tausende Filme und Serien lassen sich damit abrufen. Viele Titel, auch ältere, sind jedoch kostenpflichtig.


eye home zur Startseite
Analysator 20. Nov 2015

Wenn man morgens bestellt und es einfach für Abends an die Packstation liefern lässt und...

tezmanian 16. Nov 2015

Ich mach das einfach weil ich lieber das Geld da habe und damit selbst noch etwas spielen...

AssKickA 13. Nov 2015

Es gibt und gab früher Rabatte für die kostenpflichtigen Express Zustellungen. Die...

My2Cents 13. Nov 2015

Klar, aber dann hätte ich ja ein Ticket gezogen statt mir eines geben zu lassen. Lernen...

Perma 13. Nov 2015

Zur Firma schicken lassen geht nicht? Also ich als Primekunde habe meine Pakete bisher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen
  2. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  3. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 2099,99€ statt 2399,99€ bei razerzone.com

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: "Qualität" ... aus einer Blechdose

    jo-1 | 07:51

  2. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    Ach | 07:47

  3. Re: A8-Chip

    jo-1 | 07:44

  4. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    KnutRider | 07:43

  5. Betroffen und problemlos getauscht

    macx | 07:18


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel