Abo
  • Services:
Anzeige
Fahrradkuriere in New York sollen für Amazon Päckchen ausliefern.
Fahrradkuriere in New York sollen für Amazon Päckchen ausliefern. (Bild: Eric Wüstenhagen/CC BY-SA 2.0)

Prime Now: Amazon setzt auf Fahrradkuriere

Fahrradkuriere in New York sollen für Amazon Päckchen ausliefern.
Fahrradkuriere in New York sollen für Amazon Päckchen ausliefern. (Bild: Eric Wüstenhagen/CC BY-SA 2.0)

Amazon will in den USA auch Fahrradkuriere einsetzen, um die Waren möglichst innerhalb von einer Stunde zum Kunden zu bringen. Amazon Prime Now soll durch die schnelle Lieferung die Grenzen zwischen Ladeneinkäufen und Onlineshopping verwischen. Günstig wird das nicht.

Anzeige

Amazon will laut einem Bericht des Wall Street Journals unter dem Namen Prime Now einen neuen Lieferdienst aufbauen, der mit Fahrradkurieren arbeitet, die die bestellten Waren auf direktem Weg zum Kunden bringen sollen. Zum Start soll der neue Lieferdienst allerdings nur im New Yorker Stadtteil Manhattan verfügbar sein.

Amazon verfolgt auch die Idee, mit Drohnen kleine Pakete zum Kunden zu bringen, doch das Fahrradkuriersystem ist sofort verfügbar und benötigt keine zusätzlichen Genehmigungen. In den USA ist der kommerzielle Drohnenflug bis auf wenige Ausnahme und Testgebiete hingegen von der Flugsicherheitsbehörde FAA untersagt.

Zustellzeit: eine Stunde

Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider berichtet, soll die Lieferung an den Kunden in Manhattan innerhalb einer Stunde erfolgen. So sollen Impulskäufe möglich werden, allerdings nur mit Artikeln, die der Kurier auch transportieren kann. Damit würde Amazon mit normalen Kaufhäusern und Läden konkurrieren.

Wann der Dienst startet, ist derzeit noch nicht bekannt. Tests sollen dem Bericht zufolge bereits stattfinden, um einen passenden Kurierdienst zu finden.

Dem Onlinemagazin The Verge verrieten Insider, dass bei Amazons internem Betatest von Amazon Now eine zusätzliche Liefergebühr von fünf US-Dollar anfalle. Wird die Lieferung nicht ganz so schnell benötigt, sondern kann innerhalb von zwei oder mehr Stunden erfolgen, kommen angeblich keine Versandkosten dazu. Amazon wolle seine Kunden jedoch bitten, dem Kurier ein Trinkgeld zu geben.


eye home zur Startseite
Bouncy 09. Dez 2014

nette Info, danke

MarioWario 09. Dez 2014

und die unvermieteten Einheiten für den Waren-PickUp nutzen. BTW das mit den NFC...

ChevalAlazan 09. Dez 2014

Was es dafür alles brauchen könnte, ist für den Grundgedanken irrelevant. Es gibt in...

Bouncy 09. Dez 2014

Na mal überlegen, Macy = Amazon? Nein. Deli = Amazon? Hm, auch nein. Amazon = ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. AMEOS Spitalgesellschaft mbH, Halle, Zweigniederlassung Zürich, Alfeld (Leine)
  3. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  4. Beko Technologies GmbH, Neuss


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Migration X11 -> Wayland

    glasen77 | 21:30

  2. Re: Kann man auch eine männliche Stimme einstellen?

    Schläfer | 21:30

  3. Re: was ein blödsinn...

    cuthbert34 | 21:28

  4. Re: Fragt sich nur, wo die europäische...

    matzems | 21:25

  5. Re: Das fehlt mir gerade noch ...

    ArcherV | 21:25


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel