Abo
  • Services:

Prime Now: Amazon erhöht die Liefergebühren

Amazons Schnelllieferdienst Prime Now wird teurer. Der bisherige Mindestbestellwert entfällt, sofern Kunden bereit sind, für die Lieferung zu bezahlen. Kostenlose Lieferungen sind weiterhin möglich, aber es gibt neue Bedingungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Prime Now wird teurer.
Prime Now wird teurer. (Bild: Amazon, Screenshot: Golem.de)

Amazon hat die Preise für den Schnelllieferdienst Prime Now angehoben. Die Bedingungen für Kunden verschlechtern sich damit. Weiterhin sind kostenlose Lieferungen innerhalb eines Zweistundenzeitfensters möglich, aber dann muss ein höherer Mindestbestellwert als bisher erreicht werden. Prime Now steht nur für Kunden mit aktivem Prime-Abonnement bereit und wird weiterhin nur in Berlin und München angeboten.

Schlechtere Bedingungen für Kunden

Stellenmarkt
  1. Oskar Böttcher GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Cassini Consulting, Verschiedene Standorte

Wer Artikel über Prime Now innerhalb eines Zweistundenzeitfensters erhalten will, ohne dafür die Versandkosten zu bezahlen, muss künftig für mindestens 40 Euro bestellen. Wer ein Produkt für 39,99 Euro kauft, muss die Versandgebühren also selbst tragen. Für Zweistundenbestellungen fallen Versandkosten in Höhe von 3,99 Euro an, wenn der Mindestbestellwert nicht erreicht wird.

Bisher waren alle Bestellungen innerhalb eines Zweistundenzeitfensters kostenlos, sofern eine Mindestbestellsumme von 20 Euro überschritten wurde. Wer es noch eiliger hat, kann eine Zustellung innerhalb einer Stunde wählen: Das kostet jetzt 7,99 Euro pro Lieferung anstatt wie bisher 6,99 Euro. Generell werden Prime-Now-Bestellungen von Montag bis Samstag jeweils in einem Zeitfenster von 8 bis 24 Uhr ausgeliefert. Dabei ist das Sortiment von Prime Now deutlich kleiner als das sonstige Amazon-Angebot.

Prime Now in München und Teilen Berlins

Der Lieferdienst Prime Now ist weiterhin nur in Berlin und München verfügbar. Während München schon seit langem bis zu den Stadtgrenzen abgedeckt ist, sind viele Stadtteile Berlins nach wie vor von einer Prime-Now-Lieferung ausgeschlossen. Seit mehreren Monaten sind große Teile des Ostens der Stadt von der Prime-Now-Belieferung ausgeschlossen, obwohl diese weit vom Stadtrand entfernt sind. Besser sieht es auf westlicher Seite Berlins aus, dort wird meist sogar bis zum Stadtrand geliefert.

Bevor Kunden den Warenbestand von Prime Now anschauen können, muss eine Postleitzahl eingegeben werden, an die geliefert werden soll. Wenn diese nicht zum Liefergebiet gehört, sieht der Kunde das Sortiment nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Peter Brülls 08. Okt 2017

Hmm., da bilde ich mir die Dowloadfunktionen bei Amazon Video und Netflix wohl ein...

Peter Brülls 08. Okt 2017

Ach komm, warst du noch nie in einer Reihe zusammenhängender Meetings und dann kommt ein...

Ispep 08. Okt 2017

Du kannst sowohl Video, als auch Musik solo ordern. Das Amazon so nett ist, die Video...

violator 07. Okt 2017

Das wär jetzt z.b. die Frage, ob die tolle Bergmilch in Glasflaschen nur "anders...

bplhkp 07. Okt 2017

Der Service von Amazon baut leider kontinuierlich ab. Kundenanfragen bei häufigen...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /