Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Nvidias Treiber lässt sich Optimus bereits unter X11 nutzen.
Mit Nvidias Treiber lässt sich Optimus bereits unter X11 nutzen. (Bild: Nvidia)

Prime Hybridgrafik-Unterstützung für Wayland

Der Displayserver Wayland kann nun auch experimentell mit der Prime-Infrastruktur verwendet werden. Damit sollten sich auch nach X11 Dual-GPU-Lösungen unter Linux nutzen lassen.

Anzeige

Seit vergangenem September unterstützt der X.org-X-Server 1.13 sogenannte Hybridgrafiktechniken. Dadurch ist es möglich, die Grafikhardware und die dazugehörigen Treiber in einer laufenden X-Session zu wechseln. Dafür ersannen die Entwickler die DRM-Prime-Infrastruktur, die nun auch der Displayserver Wayland nutzen kann, wie Axel Davy in einem Video demonstriert.

 
Video: Prime-Unterstützung für Wayland

Dieser schreibt dazu in dem Kommentar zum Video, dass mit der Einstellung DRI_PRIME Anwendungen gezwungen werden, auf einer dedizierten Grafikkarte zu laufen, in seinem Fall ein AMD-Modell. Ohne die Einstellung wird die Ausgabe auf der Grafikeinheit des Intel-Prozessors berechnet.

Dazu nutzte Davy Wayland und den Compositor Weston in Version 1.2 und eine gepatchte Version von Mesa 9.2. Der von Davy erstellte Patch sorgt dafür, dass die Mesa-Bibliothek überhaupt mit der Option DRI_PRIME benutzt werden kann und ein Wayland-Client auf anderer Hardware berechnet wird.

Nur experimentelle Unterstützung

Noch steht Davy aber einiges an Arbeit bevor. So soll der manuelle Export der Funktion natürlich von einem Automatismus abgelöst werden. Außerdem hofft Davy, komplett auf DRI_PRIME verzichten zu können und die Funktionalität stattdessen in Drirc zu integrieren. Zudem läuft derzeit noch der Wayland-Client selbst als DRM-Master auf der Grafikkarte, später soll dies der Compositor übernehmen, um die Darstellung mehrerer Anwendungen zu übernehmen.

Ebenso weist Davy darauf hin, dass für eine komplette Prime-Unterstützung unter Wayland noch viele wichtige Funktionen fehlen, etwa die Möglichkeit, die dedizierten Grafikkarten entsprechend der Nutzung abzuschalten oder neu zu starten.

Mit der vor allem für Laptops gedachten Optimus-Technologie von Nvidia lässt sich im laufenden Betrieb zwischen der GPU der Nvidia-Grafikkarte und den Grafikkernen der Intel Core-i-Prozessoren wechseln, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Seit April dieses Jahres unterstützt auch der proprietäre Nvidia-Treiber Optimus unter Linux.

Linus Torvalds ließ sich vergangenen Sommer wegen der fehlenden Unterstützung für die Optimus-Technologie unter Linux zu den Worten "Fuck you, Nvidia!" hinreißen, als er an der Aalto-Universität in Finnland sprach.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 03. Aug 2013

Also das was du starke Zusammenarbeit nennst, ist in wirklichkeit mit dem Wort...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. über Nash direct GmbH, Ulm
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Bitte nicht mehr Funk, sonst schlägt das...

    Keridalspidialose | 22:04

  2. Rock64 oder Odroid HC-1 oder Banana M2 Berry

    Peter123 | 22:02

  3. Naja, Hauptsache BSI zertifiziert ... [kwT]

    mmarcel | 22:00

  4. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    der_wahre_hannes | 21:51

  5. Re: Wenn man dem System Linux schaden wöllte,

    der_wahre_hannes | 21:49


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel