• IT-Karriere:
  • Services:

Prime Computer: Mini-PC im Goldgehäuse kostet 1 Million Dollar

Schweizer Uhren und jetzt Schweizer Computer: Der Mini-PC Prime 3 kann auch in einem Gehäuse aus Gold konfiguriert werden. Der anspruchsvolle Kunde kann den Powerknopf mit einem Edelstein zieren lassen - oder statt Windows Linux bestellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Prime 3 kann im Goldgehäuse bestellt werden.
Der Prime 3 kann im Goldgehäuse bestellt werden. (Bild: Prime Computer)

Für wohlhabende Kunden hat der Schweizer Hardwarehersteller Prime Computer einen Desktop-PC in ein 7 Kilogramm schweres Gehäuse aus achtkarätigem Gold verbaut. Optional kann auch der Powerknopf durch einen Edelstein ersetzt werden. Wie die Nachrichtenwebseite Arabian Business berichtet, ist dieser PC exklusiv für den Markt in Städten wie Dubai gedacht. Er kostet dort etwa 1 Million US-Dollar.

  • Prime Mini 3 im Goldgehäuse (Bild: Prime Computer)
  • Die Vorderseite des Prime Mini 3 (Bild: Prime Computer)
  • Die Rückseite des Prime Mini 3 (Bild: Prime Computer)
  • Die Antennen ragen heraus. (Bild: Prime Computer)
Die Rückseite des Prime Mini 3 (Bild: Prime Computer)
Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. AKKA, Braunschweig

Die Luxusvariante ist eine Abwandlung des Prime Mini 3, einer kleinen, passiv gekühlten Box aus Aluminium. Durch das massive und wärmeleitende Gold dürfte die Kühlung noch etwas besser sein. Im Innern befindet sich ein Core-i5-6260U-Prozessor der älteren Generation Skylake. Dazu kommen 32 GByte DDR4-Arbeitsspeicher und eine 5-Tbyte-SSD. Kunden haben die Auswahl zwischen den Betriebssystemen Windows 7, 8.1 sowie 10 oder auch einer Linux-Distribution.

Veraltete Hardware für viel Geld

In dieser Konfiguration ist der Prime Mini 3 - mit Ausnahme des Prozessors - normalerweise nicht verfügbar. Die Anschlüsse bleiben jedoch gleich: Vier USB-3.0-Anschlüsse, Displayport, HDMI und eine RJ45-Buchse sind verbaut. Das Gerät kann auch über WLAN funken. Die Antennen werden an der Gehäuserückseite angebracht.

Trotz des hohen Preises ist gerade der Prozessor des goldenen Prime Mini 3 schon jetzt etwas alt. Der Fakt, dass es sich um einen Notebookprozessor handelt, wirkt sich nochmals negativ auf die Leistung des Systems aus. Allerdings kann das Gehäuse auch als eine Art Geldanlage gesehen werden: Das Gehäuse aus purem Gold ließe sich sicherlich zu einem Goldbarren einschmelzen, sollte die Leistung des PCs in ein paar Jahren nicht mehr ausreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis!)
  2. 439,99€
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...

ArcherV 06. Aug 2017

Wenn du dir den Artikel durchgelesen und die Bilder angeschaut hättest, dann wüsstest...

Anonymer Nutzer 05. Aug 2017

Kein Risiko für die Investition in Maschinen oder ähnliches. Und die 5 die verauft...

itse 05. Aug 2017

darunter wird kaum ein händler aktiv, wenn der umsatz nicht hoch genug ist... beispiel...

User_x 05. Aug 2017

ein NUC und etwas Goldacrylfarbe: http://www.tedi-shop.com/media/catalog/product/cache/1...

Oktavian 04. Aug 2017

Na aber wahrscheinlich funktioniert WLAN wieder nicht. Und der Desktop ist auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /