Prime Air: Amazons neue Lieferdrohne mit sechs Rotoren fliegt autonom

Seit vielen Jahren arbeitet Amazon an autonomen Lieferdrohnen. Das Unternehmen hat ein neues Modell gezeigt, welches bereits starten, landen und Objekte im Flug erkennen kann. Nach dem Start dreht sich die Drohne um 90 Grad in Flugrichtung.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons autonome Drohne ist ein fliegendes Hexagon.
Amazons autonome Drohne ist ein fliegendes Hexagon. (Bild: Amazon)

Amazon hat auf seiner Konferenz Re:Mars das aktuelle Konzept seiner Lieferdrohne vorgestellt. Die neue Prime Air Delivery Drone ist in etwa so groß wie ein Mensch und soll völlig autonom Pakete zu Empfängern fliegen. Ein erster Testflug zeigt den Hexacopter mit sechs Rotoren beim Starten, im Flug und beim Landen. Auffällig dabei: Das System dreht sich im Flug um 90 Grad und fliegt so mit den Rotoren in Flugrichtung - ähnlich wie das Propellerflugzeug V-22 Osprey. Allerdings dreht sich die Drohne komplett um die eigene Achse und hat keine beweglichen Triebwerke. Im Landeanflug navigiert sie die Nase in Richtung Himmel und setzt auf der sechseckigen Metallverkleidung auf.

Die Metallschürzen um die Drohne dienen als Propellerschutz, sollen aber auch laut Amazon als Flügel funktionieren. Das Vehikel hat eine Reichweite von etwa 24 km und eine Tragfähigkeit von 2,2 kg. Damit eignet sie sich ausschließlich für kleine Lieferungen und für die unmittelbare Umgebung des Logistikzentrums. Dafür soll die Lieferzeit nur 30 Minuten betragen.

Steuerung durch Bilderkennung

"Unsere Drohnen müssen in der Lage sein, statische und sich bewegende Objekte zu erkennen", sagt Amazon-Worldwide-Consumer-CEO Jeff Wilke. Das Unternehmen nutzt dazu Echtzeitbilderkennung, die speziell für die Drohne entwickelt wurde. Diese soll Objekte wie Hubschrauber und Paraglider erkennen. Wichtig wäre es natürlich auch, Vögeln auszuweichen. Auch für den Landevorgang setzt Amazon auf ein KI-System. Dieses erkennt Menschen, Tiere und andere Hindernisse auf dem Landeplatz. Die Drohne weicht zudem in den USA weit verbreiteten Überlandleitungen oder Wäscheleinen aus.

Die Prime-Air-Drohne wird elektrisch betrieben. Damit will Amazon den Spritverbrauch für Lieferungen senken. "Die Unternehmensvision ist es, alle Amazon-Lieferungen CO2-neutral zu machen", sagt Wilke. Bis 2030 sollen 50 Prozent erreicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


heikom36 06. Jun 2019

...ich mich mal über die laschen Waffengesetze der USA ein wenig freue. Oder, besser so...

Nullmodem 06. Jun 2019

Gut, das uns das Video nicht mit der wirklichen Geräuschkulisse belastet. Ich bin...

mainframe 06. Jun 2019

Ich glaube in dem Rumpf. Aber ob der Copter Menschengroß ist, kann man nicht erkennen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reiner Haseloff
Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark

Um dem US-Konzern Intel günstigen und verlässlichen Strom bieten zu können, will Ministerpräsident Haseloff einen Windpark errichten lassen. Intel hatte die hohen Strompreise moniert.

Reiner Haseloff: Sachsen-Anhalt verspricht Intel eigenen Windpark
Artikel
  1. Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
    Entwickler
    ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

    Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

  2. Deutsche Giganetz: Bürger beklagen wochenlang nicht zugeteerte Gehwege
    Deutsche Giganetz
    Bürger beklagen wochenlang nicht zugeteerte Gehwege

    Deutsche Giganetz, einer der großen alternativen FTTH-Netzbetreiber in Deutschland, stößt in Baden-Württemberg auf Probleme beim Ausbau.

  3. Windkraft-Ausbauplan: Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag
    Windkraft-Ausbauplan
    Scholz will vier bis fünf neue Windräder pro Tag

    Die Energiewende in Deutschland soll durch einen massiven Ausbau der Windkraft-Anlagen vorangetrieben werden. Bundeskanzler Scholz will Tempo machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • ASUS ROG Strix Scope Deluxe 107,89€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: be quiet! Dark Rock 4 49€, Fastro MS200 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas & CPUS u. a. AMD Ryzen 7 5700X 175€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /