Prime A320I-K: Asus hat günstigste Mini-ITX-Platine für Ryzen 3000G

Bisher gibt es kaum Mini-ITX-Mainboards für Sockel AM4 mit A320-Chip, und wenn, sind sie nicht lieferbar. Eine Ausnahme ist Asus' Prime A320I-K für rund 90 Euro: Es eignet sich für Ryzen-Chips mit integrierter Grafikeinheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Prime-A320I-K
Prime-A320I-K (Bild: Asus)

Asus hat das Prime A320I-K veröffentlicht, das bisher günstigste und vor allem lieferbare Sockel-AM4-Mainboard mit A320-Chip für Ryzen- und Athlon-Chips. Schon seit längerem verfügbare Platinen wie das Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac von Asrock oder das B350I Pro AC von MSI kosten wenigstens 105 Euro respektive 130 Euro, das Prime A320I-K von Asus ist für unter 90 Euro verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Teamassistenz im Bereich IT (m/w/d)
    XENIOS AG, Heilbronn
  2. (Senior) Software Entwickler C# (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Die Platine in Mini-ITX-Bauweise ist mit einer Firmware auf Basis der Agesa 1002 ausgerüstet: Grundsätzlich laufen daher alle Prozessoren für AM4, jedoch gibt Asus offiziell maximal die Ryzen 2000 (Pinnacle Ridge) und die Ryzen 3000G (Picasso) mit integrierter Grafikeinheit für das Board frei. Es weist zwei DDR4-Speicherbänke auf, hinzu kommen ein PEG-x16-Slot, ein M.2-2280-Steckplatz und vier Sata-6-GBit/s-Ports. Der PEG hat nur bei einem Ryzen 2000/1000 volle Lanes, die M.2-SSD kann je nach Prozessor ein NVMe- oder ein Sata-Modell sein.

An der Rückseite befinden sich Displayport, HDMI, Gigabit-Ethernet sowie Audio von Realtek, PS/2, vier USB 3.2 Gen1 alias USB 3.0 und zwei USB 2.0 - es gibt entsprechend dem Preis kein integriertes Bluetooth oder WLAN. Für die Gehäusefront verbaut Asus je einen Header für zwei USB-2.0- und zwei USB-3.1-Gen2-Anschlüsse. Das Prime A320I-K selbst hat keine RBG-LEDs, es gibt aber einen Header, um eine entsprechende Beleuchtung anzuschließen.

Wer es noch kompakter möchte und auch gleich ein Gehäuse dazukauft, kann sich den Deskmini A300 (Test) von Asrock anschauen: Das 2-Liter-System nutzt eine Platine im STX-Format, welches geringere Maße aufweist als Mini-ITX.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Prime A320I-K (Bild: Asus)
  • Prime A320I-K (Bild: Asus)
Prime A320I-K (Bild: Asus)


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /