• IT-Karriere:
  • Services:

Primacom: Telekom will wieder TV-Kabelnetzbetreiber werden

Die Telekom will den TV-Kabelnetzbetreiber Primacom übernehmen und soll für den Wiedereinstieg 250 Millionen Euro bieten. Bis 2003 hatte die Telekom den Bereich komplett abgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Primacom: Telekom will wieder TV-Kabelnetzbetreiber werden
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Die Deutsche Telekom hat ein Angebot für Primacom abgegeben. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen berichtet, soll der Telekommunikationskonzern darüber einen Wiedereinstieg in den TV-Kabelmarkt vorbereiten. Auch die Financial Times Deutschland hat von den Plänen der Telekom erfahren.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Hays AG, Ansbach

Der Preis des Unternehmens soll bei über 250 Millionen Euro liegen. Ein weiterer Bieter für Primacom sei Star Capital Partners. Primacom erzielte 2010 einen Umsatz von 78 Millionen Euro und einen operativen Gewinn in Höhe von 28 Millionen Euro. Primacom entstand im Jahr 1998 aus dem Zusammenschluss von Kabelmedia und Süweda. Primacom bietet seinen Kunden auch Internetzugänge mit einer Datenübertragungsrate von 128 MBit/s.

Die Telekom war beim Verkauf von Tele Columbus durch Kabel Deutschland überboten worden. Der Kaufpreis für den Kabelnetzbetreiber soll bei rund 600 Millionen Euro gelegen haben.

Primacom: Unternehmensteile an Kabel Deutschland verkauft

Primacom ist in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Rheinland-Pfalz aktiv und hat rund eine Million Kunden. Im November 2010 hatte Kabel Deutschland das Geschäft von Primacom in Mainz und Osnabrück gekauft.

Die TV-Kabelnetzbranche befindet sind in der Konsolidierung. Im Dezember 2011 hatte das Bundeskartellamt die 3-Milliarden-Euro-Übernahme von Kabel BW durch Unitymedia genehmigt. Unitymedia gehört zum US-Konzern Liberty Global.

Mit dem Ende der staatlich garantierten Monopolstellung der Telekom musste der Konzern auf Druck der EU-Kommission in der Zeit von 1999 bis 2003 sein TV-Kabelnetz verkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Liberty Air 2 In-Ears für 69,99€, Soundcore Boost für 47,99€)
  2. (u. a. Xiaomi Smartphones günstiger (u. a. Mi Note 10 Lite 64GB 6.47 Zoll für 289,90€, Mi 10T...
  3. 119,90€ + 6,99€ Versand (Vergleichspreis 148,98€ inkl. Versand)
  4. 64,90€ inkl. Direktabzug (Vergleichspreis 81,90€)

bifbof 08. Aug 2012

"gefällt mir!" =)

McCoother 07. Aug 2012

Also ich hocke mitten in BW und habe auch Primacom als Kabelanbieter. Kein Kabel-BW. Hat...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /