• IT-Karriere:
  • Services:

Primacom: Kabelnetzanbieter wegen neuer Verschlüsselung abgemahnt

Primacom stellt bei der HD-Verschlüsselung von NDS auf Conax um und teilt den Kunden mit, dass ein neuer Receiver erforderlich sei. Dafür gab es jetzt eine Abmahnung für den Kabelnetzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Primacom: Kabelnetzanbieter wegen neuer Verschlüsselung abgemahnt
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Zum 1. Juni 2014 wechselte Primacom das Verschlüsselungssystem für HD-Sender und Zusatzprogramme von NDS auf Conax. Wegen des Umgangs mit den Kunden bei der Umstellung wurde der Kabelnetzbetreiber erfolgreich abgemahnt, wie die Verbraucherzentrale Sachsen am 23. Juni 2014 bekanntgab.

Stellenmarkt
  1. Solid-IT GmbH, Leipzig
  2. STRABAG BRVZ GMBH, Spittal/Drau (Österreich), Köln oder Stuttgart

Im April hatte Primacom seinen Kunden in einem Schreiben erklärt, dass ihr Fernsehempfang in den nächsten Wochen auf eine "neue und zukunftssichere Verschlüsselungstechnik umgestellt" werde. Um weiterhin fernsehen zu können, sei ein neues Endgerät erforderlich. Verbraucher sollten sich telefonisch an den Anbieter wenden.

"Wir sahen in den unzureichenden Informationen und dem Verweis auf den Telefonweg eine irreführende geschäftliche Handlung und haben den Anbieter daher wegen des Verstoßes gegen das Gesetz gegen Unlauteren Wettbewerb abgemahnt", sagte Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen. Primacom habe den Anschein erweckt, dass ohne einen Anruf künftig kein Fernsehen mehr empfangen werden könne. Tatsächlich wäre der Fernsehempfang weiterhin möglich gewesen, lediglich nicht in HD-Technik. Für die Verbraucher sei zudem unklar, wie solche Änderungen im laufenden Vertrag überhaupt möglich sein können und welche Kosten gegebenenfalls auf sie zukommen.

Die Betroffenen müssten es sich nicht ohne Weiteres gefallen lassen, wenn Primacom ihnen ein neues Endgerät nur gegen Entgelt zur Verfügung stellt oder für die Umstellung sonstige Zahlungen von den Kunden verlangt, die nicht im Vertrag vorgesehen sind. Unzulässig wäre es außerdem, wenn das Unternehmen den Abschluss eines neuen Vertrags fordert, ohne dass der Kunde den bestehenden Vertrag gekündigt hat.

Primacom ist unter anderem in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Rheinland-Pfalz aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

angrydanielnerd 23. Jun 2014

Geht bei mir jedenfalls bei KD mit einem < 20 EUR Kartenleser (Omnikey), einer...

LH 23. Jun 2014

Vermutlich nicht, es steht ja Golem.de als Copyright dabei.

Himmerlarschund... 23. Jun 2014

Ups, dann hab ich nix gesagt :-D

dabbes 23. Jun 2014

mit der wir sie auch weiterhin kraftig abzocken können... äh ich meinte ... ach was solls


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /