Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork zu Prey
Artwork zu Prey (Bild: Bethesda)

Fehlende Abwechslung und Technik

Vor allem im Vergleich mit dem ersten Bioshock fehlt es uns in Prey an Abwechslung. Die Raumstation Talos 1 ist zwar bei weitem nicht eintönig, kann aber nicht mit der Vielfalt der Unterwasserwelt Rapture mithalten.

Für gelungen halten wir dafür das Ende, das viele unserer Entscheidungen während des Abenteuers berücksichtigt. Retten wir Besatzungsmitglieder? Wenn ja, wie viele und mit welchen Mitteln? In diesem Bereich werfen die Entwickler mit Prey ein paar spannende existenzielle Fragen auf.

Anzeige

Schnelle Cryengine 3

Abgesehen von ein paar technischen Makulaturen wie verspätet ladenden Texturen und Schatten ist Prey ein attraktives Spiel, das im Test stabil läuft. Wir haben zum Beispiel keine Probleme, Prey auf einem Razer Blade von 2015 flüssig bei mittleren Details zu spielen.

  • Spieler haben die Wahl zwischen männlichem und weiblicher Yu. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Inventar wächst im Spielverlauf an und ist übersichtlicher als in Deus Ex. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die Kämpfe können mit den richtigen Gerätschaften sehr spektakulär aussehen. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Über die Fähigkeitsbäume erweitern Spieler ihre Möglichkeiten. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Safes - ganz klassisch (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Im Verlauf erkunden Spielern auch ohne Schwerkraft das Drumherum der Raumstation. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Spieler verbringen viel Zeit mit dem Lesen von Nachrichten und E-Mails. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • In einem Moment ein simpler Gegenstand, ... (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... im nächsten ein ekeliger Mimic (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die Gloo-Kanone ist der treueste Begleiter von Yu. Mit ihr verlangsamen wir Gegner wie dieses Phantom. (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)
In einem Moment ein simpler Gegenstand, ... (Screenshot: Michael Wieczorek/Golem.de)

Optisch gibt es immer nur beim genauen Hinsehen Unstimmigkeiten. So werden zum Beispiel manche Lichtquellen dynamisch berechnet und erhellen so Gegenstände, die wir in der Hand halten, während andere Lichtquellen sogar durch Türen hindurchscheinen, nachdem wir sie geschlossen haben.

Die von uns getestete PC-Version glänzt mit extrem kurzen Ladezeiten und einer direkten Steuerung. Im Zweifelsfall empfehlen wir Spielern eher die PC-Fassung als die Konsolenvarianten, in denen die Ladezeiten länger sind. Das stete Aufnehmen von Gegenständen, hektische Kämpfe und das Inventar sind mit der Maus komfortabler zu bedienen. Optionen zum Schnellspeichern sind in allen Versionen vorhanden.

Die deutsche Lokalisierung ist sehr brauchbar. Die Stimmen sind atmosphärisch und bei der Grammatik gibt es auch keine größeren Aussetzer. Daran dürfen sich andere Publisher und Entwickler ein Beispiel nehmen.

 Das kopierte RollenspielVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
profi-knalltüte 15. Mai 2017

Ich habe diesen Satz grad echt 10x gelesen weil ich meinen Augen kaum trauen konnte! Das...

blacklupus 10. Mai 2017

10:52 Min. https://www.youtube.com/watch?v=PcnKMbmJqa0

D43 10. Mai 2017

Entspann dich mal.

razer 10. Mai 2017

wow ernsthaft? das hätte ich mir beim besten willen nicht gedacht. kommt mir das nur so...

Vaako 09. Mai 2017

Leider mangelts den meisten Spielen eher an neuen Ideen oder spassigen gameplay als an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  2. ANSYS Germany GmbH, Otterfing (bei München)
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Dungeon Master | 03:49

  2. Re: Zu schnell eingegeben!?

    My1 | 03:43

  3. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  4. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  5. 4-2

    Stegorix | 01:47


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel