Abo
  • Services:
Anzeige
New York Stock Exchange
New York Stock Exchange (Bild: Pascal Subtil/CC BY 2.0)

Pressemitteilungen: Hacker ermöglichen Börsen-Insidergeschäfte in Millionenhöhe

New York Stock Exchange
New York Stock Exchange (Bild: Pascal Subtil/CC BY 2.0)

Pressemitteilungen beinhalten gelegentlich Informationen, die an der Börse viel Geld wert sind - vor allem, wenn sie vor ihrer Veröffentlichung in die Hände von Tätern gelangen, die damit Insidergeschäfte machen. In den USA wurde ein Verbrecherring zerschlagen, der über 100 Millionen US-Dollar damit verdient haben soll.

Anzeige

In den USA wurden mehrere Personen unter dem Tatverdacht festgenommen, an der Börse Insidergeschäfte getätigt zu haben. Die erforderlichen Vorabinformationen sollen durch Hacks von Pressediensten erbeutet worden sein, die Pressemitteilungen verbreiten. Insgesamt sollen einem Bericht der New York Times zufolge über 100 Millionen US-Dollar Profit gemacht worden sein.

Die mutmaßlichen Hacker sollen von der Ukraine aus gearbeitet haben und unveröffentlichte Pressemitteilungen von Diensten wie Business Wire, PR Newswire und Marketwired beschafft und weitergegeben haben. Die illegalen Zugriffe erfolgten mehrere Jahre lang. Insgesamt sollen mehr als 150.000 Pressemitteilungen vor ihrer Veröffentlichung erbeutet worden sein. Nur ein Bruchteil enthielt relevante Informationen. Dem NYT-Bericht zufolge scheint es so, als seien absichtlich so viele unwichtige Dokumente heruntergeladen worden, um die wahren Absichten zu verschleiern.

Die Wertpapierhändler sollen geradezu Einkaufslisten an die Hacker geschickt haben, um Informationen über Unternehmen zu erlangen, die sie interessierten.

Die Strafverfolger überwachten einige Verdächtige über mehrere Jahre. 2012 war ihnen ein Notebook mit einigen Pressemitteilungen in die Hände gefallen, die noch nicht veröffentlicht waren. Ob dadurch die Ermittlungen erst in Gang kamen oder wie die Täter entdeckt wurden, ist nicht bekannt. Den Pressediensten machen die Ermittler keine Vorwürfe, sie hätten bereitwillig kooperiert, heißt es in dem Artikel der New York Times.


eye home zur Startseite
Dwalinn 14. Aug 2015

Den eindruck wollte ich nicht damit erwecken, auch wenn ich finde das man dagegen was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Softship AG, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  2. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel
  3. Elektromobilität Merkel rechnet nicht mehr mit 1 Million E-Autos bis 2020

  1. Re: Frequenzvermüllung

    emuuu | 21:20

  2. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    Apfelbrot | 21:19

  3. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    oxybenzol | 21:15

  4. Re: an Golem: Videos bitte wieder download-bar...

    ksi | 21:12

  5. Re: Und gleich mal wieder die GEZ dafür erhöhen...

    Mumu | 21:08


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel