Press the Button: Amazon steht offenbar vor millionenteurem Spielestart

Ein aufwendig produziertes Actionspiel namens Crucible und Der Herr der Ringe sind ebenso geplant wie Spielestreaming.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Crucible
Artwork von Crucible (Bild: Amazon)

Nach jahrelangen Vorbereitungen will Amazon offenbar im Mai 2020 in den Spielemarkt einsteigen - bislang ist der Konzern nur mit kleineren Titeln und Projekten engagiert. Laut einem Bericht der New York Times soll zuerst ein Multiplayertitel namens Crucible erscheinen, an dem ein firmeneigenes Entwicklerstudio namens Relentless in Seattle arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Datenmanagement Netz (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  2. IT Netzwerk-Ingenieurin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Das Team arbeitet unter Führung des Westwood-Mitgründers Louis Castle (Lands of Lore) seit 2014 an dem Actionspiel, über das bislang wenig bekannt ist. Im Mai 2020 soll auch ein mit Millionenaufwand produziertes MMO namens New World auf den Markt kommen. Das ist in der Fantasywelt Aeternum angesiedelt.

Das Szenario von New World ist eine zumindest auf den ersten Blick eher merkwürdig anmutende Mischung aus Endzeit-Zombies und der Eroberung von Nordamerika durch die Europäer.

Zuständig ist ein seit 2007 existierendes Team, das unter wechselnden Namen - am ehesten bekannt ist Double Helix - immer wieder an größeren Projekten gearbeitet hat, bis es 2014 gekauft und in Amazon Game Studios umgetauft wurde.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Besonders wenig ist bislang über ein drittes Großprojekt bekannt, das der Konzern in einer Niederlassung in San Diego gemeinsam mit dem chinesischen Technologieunternehmen Leyou entwickelt: Ein Free-to-Play-MMO auf Basis von Der Herr der Ringe.

Bei der Ankündigung im Herbst 2019 hatte Amazon betont, dass die Umsetzung "höchste Qualität" bieten und von einem "Team erfahrener Entwickler" produziert werde.

Außerdem bestätigt die New York Times schon etwas ältere Spekulationen, dass Amazon sich mit Spielestreaming beschäftigt. Die Arbeiten sollen unter dem Projektnamen Tempo laufen. Eigentlich sollte eine erste Version schon 2020 an den Start gehen, unter anderem wegen der Coronakrise könnte sich das laut dem Bericht allerdings auf 2021 verschieben.

Vermutlich würde dieser spätere Termin kaum schaden. Schließlich lässt sich Google bei der Weiterentwicklung von Stadia recht viel Zeit, und auch bei Project Xcloud von Microsoft kommt es während der momentan laufenden Vorbereitungsphase immer wieder zu Terminverschiebungen, etwa was den Start der Tests in Deutschland angeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Dwalinn 07. Apr 2020

Ja blöde breite Masse, ich bin dafür das nur noch das obere 1% alle macht usw. bekommt

Dwalinn 07. Apr 2020

Du nennst so ziemlich die meist gespielten Titel als Beispiel für schlechtes gameplay...

Hotohori 03. Apr 2020

Immer dieses Märchen, dass die stärkere Konsole gewinnen könnte. Das war fast nie der...

theFiend 03. Apr 2020

Oft wird ja noch bis ganz kurz vor Release mit enormen crunchzeiten gearbeitet, um...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /