Prepaid: Telefónica führt eID-Verfahren ein

Nach Vodafone und Congstar bietet auch Telefónica bei ersten Marken eine Identifizierung per eID-Verfahren an. Das macht die Freischaltung einer neuen Prepaid-Karte einfacher.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Freischaltung von Prepaid-Karten bei Telefónica-Marken wird künftig einfacher.
Die Freischaltung von Prepaid-Karten bei Telefónica-Marken wird künftig einfacher. (Bild: Telefónica)

Telefónica hat angekündigt, mit der Prepaid-Freischaltung in seinen Shops per eID zu beginnen, also mit Hilfe eines elektronischen Personalausweises. Das eID-Verfahren wurde im ersten Schritt bei den Marken Ay Yildiz und Ortel Mobile eingeführt, nun prüft das Unternehmen die Nutzung für die Kernmarke O2 und weitere Marken.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Software- / Solution-Architect (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Mit Telefónica unterstützt damit ein weiterer Mobilfunkanbieter in Deutschland das eID-Verfahren. Zuvor haben bereits Vodafone und Congstar die einfache Aktivierung einer neuen Prepaid-Karte mittels des elektronischen Personalausweises eingeführt. Auch die Telekom ist gerade dabei, eID zu ermöglichen.

Wie bei den beiden anderen Unternehmen werden auch Kunden von Telefónica künftig die Aktivierung einer neuen Prepaid-Karte durch das eID-Verfahren beschleunigen können. In Läden müssen Händler die Personalausweisdaten nicht mehr manuell erfassen, sondern können sie über den NFC-Chip des Ausweises mit einem Lesegerät auslesen.

Videotelefonat oder Post Ident werden überflüssig

Telefónica will bald auch die Aktivierung zuhause über das eID-Verfahren mit Hilfe einer Online-PIN einführen. Dies scheint dem Verfahren zu ähneln, das auch Vodafone verwendet. Kunden müssen sich dann nicht mehr über ein Videotelefonat oder das Post-Ident-Verfahren legitimieren. Die bisherigen Möglichkeiten sind zeitaufwendiger, sollen aber auch künftig weiterhin zur Verfügung stehen. Selbst wer einen elektronischen Personalausweis hat, muss diesen für die Freischaltung seiner Prepaid-Karte nicht verwenden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Telefónica zufolge haben in Deutschland 80 Prozent der Personalausweise einen Chip eingebaut, der die eID-Funktion erlaubt. Auch elektronische Aufenthaltsgenehmigungen unterstützen eID, so dass die einfache Freischaltung nicht nur auf deutsche Staatsbürger beschränkt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Transatel: Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen
    Transatel
    Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen

    Telefónica darf einen Mobilfunkprovider (MVNO) aus Frankreich nicht behindern.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. Irische Datenschutzbehörde: Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen
    Irische Datenschutzbehörde
    Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen

    Mit einem Trick umgeht Facebook die DSGVO. Die irische Datenschutzbehörde findet das okay, möchte aber nicht, dass Noyb dies öffentlich macht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /