Abo
  • Services:
Anzeige
O2 startet neue Loop-Smart-Tarife.
O2 startet neue Loop-Smart-Tarife. (Bild: Telefónica Deutschland)

Prepaid-Tarife: O2 verpasst Loop-Smart-Tarifen mehr Datenvolumen

O2 startet neue Loop-Smart-Tarife.
O2 startet neue Loop-Smart-Tarife. (Bild: Telefónica Deutschland)

O2 überarbeitet seine Loop-Smart-Tarife für Prepaid-Kunden und stockt das ungedrosselte Datenvolumen auf. Wie bisher kann nicht verbrauchtes Volumen in den Folgemonat übernommen werden, als Neuerung ist standardmäßig eine Datenautomatik aktiviert.

O2 hat neue Konditionen für die Prepaid-Tarife aus dem Loop-Smart-Portfolio angekündigt. Die neuen Tarife starten am 29. März 2016 und gelten ab dann auch für Bestandskunden. In allen drei Loop-Smart-Tarifen wird das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen erhöht. Standardmäßig werden alle Tarife mit einer Datenautomatik versehen - aber nur für Neukunden, Bestandskunden erhalten nur die Volumenaufstockung.

Anzeige

Loop-Smart-Tarife erhalten 500 MByte mehr

Alle drei Loop-Smart-Tarife erhalten jeweils 500 MByte mehr ungedrosseltes Datenvolumen dazu. Im Smart-M-Tarif erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen von 250 MByte im Monat künftig auf monatliche 750 MByte. Statt einer Verdreifachung gibt es im nächsthöheren Tarif dann nur noch eine Verdoppelung des ungedrosselten Datenvolumens. Smart-L-Kunden erhalten demnach statt bisher 500 MByte künftig 1 GByte im Monat.

Der Smart-XL-Kunde erhält künftig monatlich 1,5 GByte ungedrosseltes Datenvolumen, bisher gab es ein Datenvolumen von 1 GByte. Wie auch bisher kann nicht verbrauchtes Datenvolumen in den kommenden Monat übernommen werden. Neu ist die Datenautomatik, die standardmäßig bei allen Neukunden aktiv ist und vom Nutzer abgestellt werden kann. Bestandskunden erhalten keine Datenautomatik, sagte O2 Golem.de.

Datenvolumen wird automatisch nachgebucht

Bei aktivierter Datenautomatik wird weiteres ungedrosseltes Datenvolumen dazugebucht, ansonsten würde die Datenflatrate gedrosselt werden. In den Tarifen Smart M und Smart L wird bis zu drei Mal Datenvolumen nachgebucht. Dabei gibt es jeweils 100 MByte zum Preis von 2 Euro pro Nachbuchung. Im Smart-XL-Tarif läuft die Datenautomatik auch bis zu drei Mal und stellt für 3 Euro jeweils 250 MByte pro Nachbuchung zur Verfügung.

Im Vergleich zum Monatspreis erscheinen die Kosten für die gebotene Leistung recht hoch - vor allem in den beiden günstigeren Tarifen. Bevor das ungedrosselte Datenvolumen über die Automatik wieder aufgestockt wird, erhält der Kunde eine SMS, sobald 80 Prozent des im Tarif enthaltenen Datenvolumens verbraucht sind. Ist das Datenvolumen verbraucht und ausreichend Prepaid-Guthaben verfügbar, wird abhängig vom Tarif das entsprechende Volumen nachgebucht.

Unveränderte Konditionen für Telefonie und SMS

Die Preise für die Smart-Tarife bleiben bestehen und auch die übrigen Leistungsdaten bleiben unverändert. Alle Kunden erhalten 200 Freieinheiten für Telefonminuten und SMS in alle deutschen Netze. Außerdem gibt es eine netzinterne Telefon-Flatrate. Ansonsten kostet jede Telefonminute und jede versendete SMS 9 Cent.

Der Smart-M-Tarif kostet monatlich 9,99 Euro, für 14,99 Euro im Monat gibt es Smart L und der Smart-XL-Tarif verursacht monatliche Kosten von 19,99 Euro. Die O2-Webseite zu den Loop-Smart-Tarifen zeigt bisher noch das alte Tarifsystem an, die neuen Tarife sollen ab dem 29. März 2016 verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Zockmock 16. Mär 2016

Ich habe mir mal den WinSim Tarif für 12,99 inkl. 3GB LTE gegönnt. Kenn zwar das O2 LTE...

xxsblack 15. Mär 2016

Einfach mal direkt beim Kundenservice anrufen und fragen ob sie Datenvolumen nachbuchen...

NaruHina 15. Mär 2016

Jo einfach die kostenfreie Kunden Hotline anrufen und das Probleme ist gelost

css_profit 15. Mär 2016

Die Möglichkeit unverbrauchtes Datenvolumen auf den nächsten Monat mitzunehmen finde ich...

Mopsmelder500 15. Mär 2016

wie wäre es wenn die Alice Kunden auch mal etwas mehr bekommen würden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz/?Kiel
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München
  4. TOMTEC IMAGING SYSTEMS GMBH, Unterschleißheim Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  2. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  3. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  4. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  5. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  6. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  7. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  8. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  9. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  10. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Gesundheitsrisiken?

    Carlo Escobar | 13:32

  2. Re: Monetarisierung

    Funky303 | 13:32

  3. Re: Induktionsladung = schlechter Wirkungsgrad

    hardtech | 13:31

  4. Re: Ressourcenentführung

    Rulf | 13:31

  5. Re: Festplatten oder andere Elektronik im Auto...

    hardtech | 13:29


  1. 13:35

  2. 13:17

  3. 13:05

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 12:00

  7. 11:58

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel