Abo
  • Services:
Anzeige
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife.
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife. (Bild: Tchibo)

Prepaid-Tarife: Mehr Datenvolumen und verkürzte Laufzeit bei Tchibo Mobil

Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife.
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife. (Bild: Tchibo)

Tchibo ändert seine Prepaid-Tarife. Kunden erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen, aber zugleich verkürzt sich die Laufzeit der Smartphone-Optionen.

Für Prepaid-Kunden von Tchibo Mobil ändert sich eine Menge. Ab sofort haben die Prepaid-Optionen nur noch eine Laufzeit von vier Wochen, zuvor wurde monatlich abgerechnet. Außerdem stehen in allen Smartphone-Tarifen höhere Datenvolumen zur Verfügung.

Anzeige

Jahreskosten steigen

Mit der Umstellung der Laufzeit der Optionen muss der Kunde diese einmal mehr im Jahr buchen, wenn er diese durchgängig nutzen möchte. Das führt auf das Jahr gerechnet zu einer Preiserhöhung, weil Gebühren für die jeweilige Option einmal mehr als bei den bisherigen Konditionen anfallen. Viele andere Anbieter von Prepaid-Tarifen sind bereits auf eine vierwöchige Laufzeit gewechselt.

Die drei Smartphone-Optionen heißen weiterhin Smart S, M und L. Smart S kostet für vier Wochen 7,99 Euro und enthält eine ungedrosselte Datenflatrate von 800 MByte; bisher gab es 500 MByte. Mit allen Smart-Tarifen ist eine LTE-Nutzung enthalten, allerdings nur mit einer maximalen Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s. Die maximal im Telefónica-Netz mögliche Geschwindigkeit erhalten die Tchibo-Mobil-Kunden also nicht. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s gedrosselt, das ist auch bei allen anderen Smart-Optionen der Fall.

Option mit Telefon-Flatrate

Im Tarif sind 100 Freiminuten für Telefonate in alle deutsche Netze enthalten. Bei allen Smart-Optionen gibt es zudem eine Telefon- und SMS-Flatrate zu anderen Tchibo-Mobil-Kunden. Jede SMS außerhalb von Tchibo Mobil wird mit 9 Cent pro Nachricht berechnet. In keinem der drei Smart-Tarife ist ein SMS-Kontingent enthalten.

Der Tarif Smart M kostet für vier Wochen 9,99 Euro. Dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,3 GByte statt bisher 1 GByte. Die Telefonminuten sind weiterhin bei 300 Einheiten.

Die dritte Option namens Smart L gibt es für 19,99 Euro für vier Wochen. Das ungedrosselte Datenvolumen wurde von 2 GByte auf 2,5 GByte erhöht. In diesem Tarif ist eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten, aber keine SMS-Flatrate.

Tchibo verwendet das Mobilfunknetz von Telefónica.


eye home zur Startseite
zuschauer 10. Nov 2017

eignen sich PCs mit Flatrate. Mäusekinos sind völlig ungeeignet zum Anschauen - und...

zuschauer 10. Nov 2017

Gebühren dürfen ausschließlich von staatlichen Stellen, von Gemeinden, von Behörden o.ä...

TrollNo1 10. Nov 2017

Das gibts doch schon seit Urzeiten. Nur nicht zu deinen gewünschten Preisen, dafür viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Was kann man denn da machen?

    p4m | 23:42

  2. Re: das NetzDG ist eh unvollständig

    Hackfleisch | 23:39

  3. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Mingfu | 23:31

  4. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Dadie | 23:31

  5. Re: You are not prepared!

    Mingfu | 23:03


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel