Abo
  • Services:
Anzeige
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife.
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife. (Bild: Tchibo)

Prepaid-Tarife: Mehr Datenvolumen und verkürzte Laufzeit bei Tchibo Mobil

Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife.
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife. (Bild: Tchibo)

Tchibo ändert seine Prepaid-Tarife. Kunden erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen, aber zugleich verkürzt sich die Laufzeit der Smartphone-Optionen.

Für Prepaid-Kunden von Tchibo Mobil ändert sich eine Menge. Ab sofort haben die Prepaid-Optionen nur noch eine Laufzeit von vier Wochen, zuvor wurde monatlich abgerechnet. Außerdem stehen in allen Smartphone-Tarifen höhere Datenvolumen zur Verfügung.

Anzeige

Jahreskosten steigen

Mit der Umstellung der Laufzeit der Optionen muss der Kunde diese einmal mehr im Jahr buchen, wenn er diese durchgängig nutzen möchte. Das führt auf das Jahr gerechnet zu einer Preiserhöhung, weil Gebühren für die jeweilige Option einmal mehr als bei den bisherigen Konditionen anfallen. Viele andere Anbieter von Prepaid-Tarifen sind bereits auf eine vierwöchige Laufzeit gewechselt.

Die drei Smartphone-Optionen heißen weiterhin Smart S, M und L. Smart S kostet für vier Wochen 7,99 Euro und enthält eine ungedrosselte Datenflatrate von 800 MByte; bisher gab es 500 MByte. Mit allen Smart-Tarifen ist eine LTE-Nutzung enthalten, allerdings nur mit einer maximalen Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s. Die maximal im Telefónica-Netz mögliche Geschwindigkeit erhalten die Tchibo-Mobil-Kunden also nicht. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s gedrosselt, das ist auch bei allen anderen Smart-Optionen der Fall.

Option mit Telefon-Flatrate

Im Tarif sind 100 Freiminuten für Telefonate in alle deutsche Netze enthalten. Bei allen Smart-Optionen gibt es zudem eine Telefon- und SMS-Flatrate zu anderen Tchibo-Mobil-Kunden. Jede SMS außerhalb von Tchibo Mobil wird mit 9 Cent pro Nachricht berechnet. In keinem der drei Smart-Tarife ist ein SMS-Kontingent enthalten.

Der Tarif Smart M kostet für vier Wochen 9,99 Euro. Dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,3 GByte statt bisher 1 GByte. Die Telefonminuten sind weiterhin bei 300 Einheiten.

Die dritte Option namens Smart L gibt es für 19,99 Euro für vier Wochen. Das ungedrosselte Datenvolumen wurde von 2 GByte auf 2,5 GByte erhöht. In diesem Tarif ist eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten, aber keine SMS-Flatrate.

Tchibo verwendet das Mobilfunknetz von Telefónica.


eye home zur Startseite
zuschauer 10. Nov 2017

eignen sich PCs mit Flatrate. Mäusekinos sind völlig ungeeignet zum Anschauen - und...

Themenstart

zuschauer 10. Nov 2017

Gebühren dürfen ausschließlich von staatlichen Stellen, von Gemeinden, von Behörden o.ä...

Themenstart

TrollNo1 10. Nov 2017

Das gibts doch schon seit Urzeiten. Nur nicht zu deinen gewünschten Preisen, dafür viel...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  2. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  3. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  4. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  5. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  6. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  7. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  8. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  9. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  10. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. ... möglicherweise lebensfreundlich ...

    Icestorm | 13:08

  2. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    staeff | 13:02

  3. Deutlich Verbessert!

    jo-1 | 12:58

  4. Re: Wenig neues

    Avarion | 12:50

  5. Wer hätts gedacht...

    SJ | 12:43


  1. 12:22

  2. 10:48

  3. 09:02

  4. 19:05

  5. 17:08

  6. 16:30

  7. 16:17

  8. 15:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel