Abo
  • Services:

Prepaid-Tarife: Mehr Datenvolumen und verkürzte Laufzeit bei Tchibo Mobil

Tchibo ändert seine Prepaid-Tarife. Kunden erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen, aber zugleich verkürzt sich die Laufzeit der Smartphone-Optionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife.
Tchibo Mobil überarbeitet seine Smartphone-Tarife. (Bild: Tchibo)

Für Prepaid-Kunden von Tchibo Mobil ändert sich eine Menge. Ab sofort haben die Prepaid-Optionen nur noch eine Laufzeit von vier Wochen, zuvor wurde monatlich abgerechnet. Außerdem stehen in allen Smartphone-Tarifen höhere Datenvolumen zur Verfügung.

Jahreskosten steigen

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Mit der Umstellung der Laufzeit der Optionen muss der Kunde diese einmal mehr im Jahr buchen, wenn er diese durchgängig nutzen möchte. Das führt auf das Jahr gerechnet zu einer Preiserhöhung, weil Gebühren für die jeweilige Option einmal mehr als bei den bisherigen Konditionen anfallen. Viele andere Anbieter von Prepaid-Tarifen sind bereits auf eine vierwöchige Laufzeit gewechselt.

Die drei Smartphone-Optionen heißen weiterhin Smart S, M und L. Smart S kostet für vier Wochen 7,99 Euro und enthält eine ungedrosselte Datenflatrate von 800 MByte; bisher gab es 500 MByte. Mit allen Smart-Tarifen ist eine LTE-Nutzung enthalten, allerdings nur mit einer maximalen Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s. Die maximal im Telefónica-Netz mögliche Geschwindigkeit erhalten die Tchibo-Mobil-Kunden also nicht. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s gedrosselt, das ist auch bei allen anderen Smart-Optionen der Fall.

Option mit Telefon-Flatrate

Im Tarif sind 100 Freiminuten für Telefonate in alle deutsche Netze enthalten. Bei allen Smart-Optionen gibt es zudem eine Telefon- und SMS-Flatrate zu anderen Tchibo-Mobil-Kunden. Jede SMS außerhalb von Tchibo Mobil wird mit 9 Cent pro Nachricht berechnet. In keinem der drei Smart-Tarife ist ein SMS-Kontingent enthalten.

Der Tarif Smart M kostet für vier Wochen 9,99 Euro. Dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,3 GByte statt bisher 1 GByte. Die Telefonminuten sind weiterhin bei 300 Einheiten.

Die dritte Option namens Smart L gibt es für 19,99 Euro für vier Wochen. Das ungedrosselte Datenvolumen wurde von 2 GByte auf 2,5 GByte erhöht. In diesem Tarif ist eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten, aber keine SMS-Flatrate.

Tchibo verwendet das Mobilfunknetz von Telefónica.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. bei Alternate kaufen
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

zuschauer 10. Nov 2017

eignen sich PCs mit Flatrate. Mäusekinos sind völlig ungeeignet zum Anschauen - und...

zuschauer 10. Nov 2017

Gebühren dürfen ausschließlich von staatlichen Stellen, von Gemeinden, von Behörden o.ä...

TrollNo1 10. Nov 2017

Das gibts doch schon seit Urzeiten. Nur nicht zu deinen gewünschten Preisen, dafür viel...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /