• IT-Karriere:
  • Services:

Prepaid-Tarife: Blau senkt die Preise und erhöht die Leistung

Blau senkt die Preise aller Prepaid-Tarife und erhöht zugleich die Leistung. Die Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Auch die Zubuchoptionen für Datenpakete werden aufgestockt und im Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Blau-Tarife starten am 11. Februar.
Neue Blau-Tarife starten am 11. Februar. (Bild: Telefónica)

Blau überarbeitet sein gesamtes Tarifportfolio im Prepaid-Bereich. Alle Tarife erhalten eine Preissenkung sowie eine Aufstockung des ungedrosselten Datenvolumens. Die neuen Tarife starten am 11. Februar 2020 und stehen auch für Bestandskunden zur Verfügung. Bei der nächsten Buchung eines Tarifs wird automatisch der neue Tarif aktiviert.

Stellenmarkt
  1. Basler Versicherungen, Bad Homburg
  2. Hays AG, Stuttgart

Weiterhin bietet Blau drei Allnet-Flat-Tarife, die sich in der Höhe des ungedrosselten Datenvolumens unterscheiden. In den Allnet-Tarifen ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten. Der kleinste Tarif Allnet S kostet künftig für vier Wochen 7,99 Euro statt bisher 8,99 Euro. Das ungedrosselte Datenvolumen wird von 1,5 GByte auf 3 GByte erhöht.

Der Tarif Blau Allnet M wird im Preis von 13,99 Euro auf 12,99 Euro gesenkt, die Laufzeit beträgt weiterhin vier Wochen. In dieser Zeit gibt es statt bisher 3 GByte ungedrosseltes Datenvolumen 5 GByte. Der Preis für die Blau Allnet Flat L wird bei einer Laufzeit von vier Wochen von 19,99 Euro auf 17,99 Euro gesenkt und das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich von 4 GByte auf 7 GByte.

Surf M ist ein Tarif ohne Allnet-Flatrate

Mit Surf M wird weiterhin ein Tarif ohne Telefonie- und SMS-Kontingent angeboten. Dieser erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen und wird ebenfalls im Preis gesenkt. Statt bisher 8,99 Euro kostet der Tarif künftig 6,99 Euro bei einer Laufzeit von vier Wochen. Zum Tarif gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte statt bisher 1,75 GByte. Jede Telefonminute und SMS kostet jeweils 9 Cent - wie beim Basistarif.

Basistarif künftig ohne Gratis-Datenvolumen

Der Basistarif wird in der Leistung verschlechtert. Bisher gab es kostenlos einmal alle vier Wochen 10 MByte ungedrosseltes Datenvolumen dazu, das gibt es nicht mehr. Für 24 Cent pro MByte konnte Datenvolumen dazugebucht werden. Sowohl Telefonminute als auch SMS kosten jeweils 9 Cent.

  • Neue Prepaid-Tarife bei Blau (Bild: Telefónica)
Neue Prepaid-Tarife bei Blau (Bild: Telefónica)

Ansonsten können zum Basistarif verschiedene Datenpakete dazugebucht werden. Diese wurden im Preis gesenkt und in der Leistung erhöht. Bei Buchung von Surf S gibt es statt bisher 700 MByte ein Datenvolumen von 1 GByte und der Preis verringert sich von 4,99 Euro auf 3,99 Euro bei einer Laufzeit von vier Wochen. Das Paket Surf M wird im Preis von 8,99 Euro auf 6,99 Euro gesenkt, für eine Laufzeit von vier Wochen gibt es ein Datenvolumen von 3 GByte statt bisher 1,75 GByte. Der Surf-L-Tarif kostet künftig 9,99 Euro statt 13,99 Euro und umfasst ein Datenvolumen von 4,5 GByte statt bisher 4 GByte; die Laufzeit beträgt auch hier vier Wochen.

Alle Blau-Kunden können das LTE-Netz von Telefónica nutzen, allerdings ist die maximal mögliche Geschwindigkeit auf 21,6 MBit/s im Download und 11,2 MBit im Upload begrenzt. Bei allen Flatrate-Tarifen wird die maximal mögliche Geschwindigkeit im Download und Upload auf jeweils 64 KBit/s beschränkt, sobald das Inklusivvolumen aufgebraucht ist. Eine vernünftige mobile Internetnutzung ist damit nicht mehr möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,19€
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)

GrandmasterA 04. Feb 2020

9,99 Euro für 4,5 GB ohne Flat... Ich zahle 9,99 Euro für 10 GB mit Flat. Das war ein...

Hanson 31. Jan 2020

Fast so originell wie dein Beitrag ;)

DesertMount 30. Jan 2020

Danke für die Info. Das habe ich überlesen.

trinkhorn 30. Jan 2020

... sich ein Datenpaket nachzubuchen. Das Wirrwarr der Tarife bei Blau ist schon echt...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /