• IT-Karriere:
  • Services:

Prepaid-Tarife: Blau senkt die Preise und erhöht die Leistung

Blau senkt die Preise aller Prepaid-Tarife und erhöht zugleich die Leistung. Die Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Auch die Zubuchoptionen für Datenpakete werden aufgestockt und im Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Blau-Tarife starten am 11. Februar.
Neue Blau-Tarife starten am 11. Februar. (Bild: Telefónica)

Blau überarbeitet sein gesamtes Tarifportfolio im Prepaid-Bereich. Alle Tarife erhalten eine Preissenkung sowie eine Aufstockung des ungedrosselten Datenvolumens. Die neuen Tarife starten am 11. Februar 2020 und stehen auch für Bestandskunden zur Verfügung. Bei der nächsten Buchung eines Tarifs wird automatisch der neue Tarif aktiviert.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Münster
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Weiterhin bietet Blau drei Allnet-Flat-Tarife, die sich in der Höhe des ungedrosselten Datenvolumens unterscheiden. In den Allnet-Tarifen ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten. Der kleinste Tarif Allnet S kostet künftig für vier Wochen 7,99 Euro statt bisher 8,99 Euro. Das ungedrosselte Datenvolumen wird von 1,5 GByte auf 3 GByte erhöht.

Der Tarif Blau Allnet M wird im Preis von 13,99 Euro auf 12,99 Euro gesenkt, die Laufzeit beträgt weiterhin vier Wochen. In dieser Zeit gibt es statt bisher 3 GByte ungedrosseltes Datenvolumen 5 GByte. Der Preis für die Blau Allnet Flat L wird bei einer Laufzeit von vier Wochen von 19,99 Euro auf 17,99 Euro gesenkt und das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich von 4 GByte auf 7 GByte.

Surf M ist ein Tarif ohne Allnet-Flatrate

Mit Surf M wird weiterhin ein Tarif ohne Telefonie- und SMS-Kontingent angeboten. Dieser erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen und wird ebenfalls im Preis gesenkt. Statt bisher 8,99 Euro kostet der Tarif künftig 6,99 Euro bei einer Laufzeit von vier Wochen. Zum Tarif gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte statt bisher 1,75 GByte. Jede Telefonminute und SMS kostet jeweils 9 Cent - wie beim Basistarif.

Basistarif künftig ohne Gratis-Datenvolumen

Der Basistarif wird in der Leistung verschlechtert. Bisher gab es kostenlos einmal alle vier Wochen 10 MByte ungedrosseltes Datenvolumen dazu, das gibt es nicht mehr. Für 24 Cent pro MByte konnte Datenvolumen dazugebucht werden. Sowohl Telefonminute als auch SMS kosten jeweils 9 Cent.

  • Neue Prepaid-Tarife bei Blau (Bild: Telefónica)
Neue Prepaid-Tarife bei Blau (Bild: Telefónica)

Ansonsten können zum Basistarif verschiedene Datenpakete dazugebucht werden. Diese wurden im Preis gesenkt und in der Leistung erhöht. Bei Buchung von Surf S gibt es statt bisher 700 MByte ein Datenvolumen von 1 GByte und der Preis verringert sich von 4,99 Euro auf 3,99 Euro bei einer Laufzeit von vier Wochen. Das Paket Surf M wird im Preis von 8,99 Euro auf 6,99 Euro gesenkt, für eine Laufzeit von vier Wochen gibt es ein Datenvolumen von 3 GByte statt bisher 1,75 GByte. Der Surf-L-Tarif kostet künftig 9,99 Euro statt 13,99 Euro und umfasst ein Datenvolumen von 4,5 GByte statt bisher 4 GByte; die Laufzeit beträgt auch hier vier Wochen.

Alle Blau-Kunden können das LTE-Netz von Telefónica nutzen, allerdings ist die maximal mögliche Geschwindigkeit auf 21,6 MBit/s im Download und 11,2 MBit im Upload begrenzt. Bei allen Flatrate-Tarifen wird die maximal mögliche Geschwindigkeit im Download und Upload auf jeweils 64 KBit/s beschränkt, sobald das Inklusivvolumen aufgebraucht ist. Eine vernünftige mobile Internetnutzung ist damit nicht mehr möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

GrandmasterA 04. Feb 2020

9,99 Euro für 4,5 GB ohne Flat... Ich zahle 9,99 Euro für 10 GB mit Flat. Das war ein...

Hanson 31. Jan 2020

Fast so originell wie dein Beitrag ;)

DesertMount 30. Jan 2020

Danke für die Info. Das habe ich überlesen.

trinkhorn 30. Jan 2020

... sich ein Datenpaket nachzubuchen. Das Wirrwarr der Tarife bei Blau ist schon echt...


Folgen Sie uns
       


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /