• IT-Karriere:
  • Services:

Prepaid-Tarif im Telekom-Netz: Norma Connect nutzt LTE und reduziert die Geschwindigkeit

Nach Congstar erlaubt auch der Lebensmittel-Discounter Norma Kunden eine Nutzung des LTE-Netzes der Deutschen Telekom. Der Zugang ist Bestandteil der neuen Tarife - bei Reduzierung der maximal möglichen Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Nutzung ist in den Norma-Connect-Prepaid-Tarifen enthalten.
LTE-Nutzung ist in den Norma-Connect-Prepaid-Tarifen enthalten. (Bild: Pixabay.com/CC0)

Der Lebensmittel-Discounter Norma hat seine Prepaid-Smartphone-Tarife überarbeitet. Es gibt weiterhin drei Optionen mit einer Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze sowie einer mobilen Datenflatrate, die bei Überschreiten des im Tarif enthaltenen Volumens in der Geschwindigkeit gedrosselt wird. Neu ist die Freischaltung der LTE-Nutzung im von Norma Connect verwendeten Telekom-Netz. Im Zuge dessen wurde die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit reduziert.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. SySS GmbH, Tübingen

In den alten Norma-Connect-Tarifen war eine maximale Download-Geschwindigkeit von bis 32 MBit/s möglich, die neuen Tarife erlauben nur noch bis zu 25 MBit/s. Die Upload-Geschwindigkeit bleibt mit bis zu 5,7 MBit/s unverändert. Sobald die Tarife gedrosselt werden, wird die Geschwindigkeit auf 64 KBit/s beschränkt, eine mobile Internetnutzung ist damit kaum mehr möglich.

Alle übrigen Tarifbestandteile von Norma Connect sind unverändert, weiterhin gibt es keine SMS-Flatrate. Der SMS-Versand kostet pro Nachricht 9 Cent. Bei Bedarf kann ein SMS-Kontingent von 50 Nachrichten dazugebucht werden, dies wird mit 1 Euro berechnet und hat eine Laufzeit von vier Wochen. Andere SMS-Pakete werden nicht angeboten.

Optionen ohne SMS-Flatrate

Die kleinste Option Smart S umfasst - mit LTE-Nutzung - weiterhin ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte und kostet 7,99 Euro. Die Laufzeit beträgt vier Wochen; das gilt für alle Optionen. Smart M umfasst zum Preis von 12,99 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 4 GByte, und für 19,99 Euro gibt es die Option Smart L, die ein ungedrosseltes Datenvolumen von 6 GByte enthält - bei einer Laufzeit von vier Wochen. EU-Roaming ist in allen Tarifen enthalten, VoLTE hingegen nicht. Bestandskunden erhalten die neuen Tarifoptionen automatisch.

Trotz der Reduzierung der maximal möglichen Geschwindigkeit von 32 MBit/s auf 25 MBit/s dürfte sich für viele Kunden eine effektive Erhöhung der Geschwindigkeit zeigen. Denn das LTE-Netz der Deutschen Telekom liefert eine bessere Abdeckung als das 3G-Netz, so dass Normal-Connect-Kunden seltener in das langsame EDGE-Netz eingebucht werden.

Erst vor wenigen Tagen wurde eine LTE-Nutzung im Telekom-Mobilfunknetz für Congstar-Prepaid-Kunden freigeschaltet. In den Congstar-Tarifen ist die LTE-Nutzung als Option realisiert, sie muss zusätzlich bezahlt werden. Prepaid-Kunden müssen für einen Vierwochenzeitraum 1 Euro zusätzlich bezahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 4,32€
  3. (-53%) 13,99€
  4. (-20%) 11,99€

volkeru 03. Sep 2019

Ohne VoLTE muss man nach der baldigen Abschaltung von UMTS dann immer im 2G Netz...

matok 03. Sep 2019

Kann ich nur unterschreiben. Telekom mit LTE ist super, Telekom ohne LTE ist schlecht...

__destruct() 03. Sep 2019

Datenvolumen brauche ich kaum, aber IPv6 ist ein Muss für meinen nächsten Vertrag. Hab...

Ford Prefect 03. Sep 2019

An den Tarifen "S" kann man die Discounter gut vergleichen. Alle drei Tarife "S" (s.u...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /