Abo
  • IT-Karriere:

Prepaid-Tarif im Telekom-Netz: Norma Connect nutzt LTE und reduziert die Geschwindigkeit

Nach Congstar erlaubt auch der Lebensmittel-Discounter Norma Kunden eine Nutzung des LTE-Netzes der Deutschen Telekom. Der Zugang ist Bestandteil der neuen Tarife - bei Reduzierung der maximal möglichen Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Nutzung ist in den Norma-Connect-Prepaid-Tarifen enthalten.
LTE-Nutzung ist in den Norma-Connect-Prepaid-Tarifen enthalten. (Bild: Pixabay.com/CC0)

Der Lebensmittel-Discounter Norma hat seine Prepaid-Smartphone-Tarife überarbeitet. Es gibt weiterhin drei Optionen mit einer Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze sowie einer mobilen Datenflatrate, die bei Überschreiten des im Tarif enthaltenen Volumens in der Geschwindigkeit gedrosselt wird. Neu ist die Freischaltung der LTE-Nutzung im von Norma Connect verwendeten Telekom-Netz. Im Zuge dessen wurde die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit reduziert.

Stellenmarkt
  1. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

In den alten Norma-Connect-Tarifen war eine maximale Download-Geschwindigkeit von bis 32 MBit/s möglich, die neuen Tarife erlauben nur noch bis zu 25 MBit/s. Die Upload-Geschwindigkeit bleibt mit bis zu 5,7 MBit/s unverändert. Sobald die Tarife gedrosselt werden, wird die Geschwindigkeit auf 64 KBit/s beschränkt, eine mobile Internetnutzung ist damit kaum mehr möglich.

Alle übrigen Tarifbestandteile von Norma Connect sind unverändert, weiterhin gibt es keine SMS-Flatrate. Der SMS-Versand kostet pro Nachricht 9 Cent. Bei Bedarf kann ein SMS-Kontingent von 50 Nachrichten dazugebucht werden, dies wird mit 1 Euro berechnet und hat eine Laufzeit von vier Wochen. Andere SMS-Pakete werden nicht angeboten.

Optionen ohne SMS-Flatrate

Die kleinste Option Smart S umfasst - mit LTE-Nutzung - weiterhin ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte und kostet 7,99 Euro. Die Laufzeit beträgt vier Wochen; das gilt für alle Optionen. Smart M umfasst zum Preis von 12,99 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 4 GByte, und für 19,99 Euro gibt es die Option Smart L, die ein ungedrosseltes Datenvolumen von 6 GByte enthält - bei einer Laufzeit von vier Wochen. EU-Roaming ist in allen Tarifen enthalten, VoLTE hingegen nicht. Bestandskunden erhalten die neuen Tarifoptionen automatisch.

Trotz der Reduzierung der maximal möglichen Geschwindigkeit von 32 MBit/s auf 25 MBit/s dürfte sich für viele Kunden eine effektive Erhöhung der Geschwindigkeit zeigen. Denn das LTE-Netz der Deutschen Telekom liefert eine bessere Abdeckung als das 3G-Netz, so dass Normal-Connect-Kunden seltener in das langsame EDGE-Netz eingebucht werden.

Erst vor wenigen Tagen wurde eine LTE-Nutzung im Telekom-Mobilfunknetz für Congstar-Prepaid-Kunden freigeschaltet. In den Congstar-Tarifen ist die LTE-Nutzung als Option realisiert, sie muss zusätzlich bezahlt werden. Prepaid-Kunden müssen für einen Vierwochenzeitraum 1 Euro zusätzlich bezahlen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 22,49€
  3. 32,99€
  4. 0,49€

volkeru 03. Sep 2019 / Themenstart

Ohne VoLTE muss man nach der baldigen Abschaltung von UMTS dann immer im 2G Netz...

matok 03. Sep 2019 / Themenstart

Kann ich nur unterschreiben. Telekom mit LTE ist super, Telekom ohne LTE ist schlecht...

__destruct() 03. Sep 2019 / Themenstart

Datenvolumen brauche ich kaum, aber IPv6 ist ein Muss für meinen nächsten Vertrag. Hab...

Ford Prefect 03. Sep 2019 / Themenstart

An den Tarifen "S" kann man die Discounter gut vergleichen. Alle drei Tarife "S" (s.u...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /