Abo
  • Services:

Premiumsim: Allnet-Flat mit LTE für 7,99 Euro

Drillisch hat für seine Marke Premiumsim die Preise gesenkt. Dabei bleibt die Datenautomatik fester Tarifbestandteil, die Volumen kostenpflichtig nachbucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung für Premiumsim
Werbung für Premiumsim (Bild: Drillisch)

Drillisch bietet mit seiner Marke Premiumsim zwei Allnet-Flats mit einem Monat Laufzeit an. Das gab das Unternehmen am 14. Oktober bekannt. Die Produkte LTE 2000 M und LTE 3000 L enthalten eine Flatrate für Telefonie und SMS in die deutschen Netze. LTE 2000 M stellt 2 GByte und LTE 3000 3 GByte Datenvolumen bereit.

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach
  2. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)

Das EU-Paket bietet Telefonie und 1 GByte Datenflat im EU-Ausland. LTE 2000 M ist für 7,99 Euro statt 12,99 Euro pro Monat zu haben, den LTE 3000 L gibt es für 9,99 Euro statt 17,99 Euro monatlich. Tethering ist möglich.

Der Anschlusspreis kostet derzeit ermäßigt statt 30 Euro nur 10 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat. Die maximale Datenübertragungsrate beträgt 50 MBit/s im Download und bis zu 32 MBit/s im Upload.

Die Tarife gibt es zu dem Preis nur bei einem Vertragsschluss bis 15. November 2016. Der Vertrag muss online unter PremiumSIM.de abgeschlossen werden.

"Nach Aufbrauchen des monatlichen Inklusiv-Volumens greift die Datenautomatik. Sie bucht automatisch bis zu dreimal pro Monat 100 MByte zusätzliches LTE-Datenvolumen für jeweils 2 Euro nach. Sind auch diese zusätzlichen 300 MByte aufgebraucht, stehen für die weitere Nutzung 16 KBit/s zur Verfügung", sagte Unternehmenssprecherin Jessica Olbrich Golem.de auf Anfrage. Die Datenautomatik sei fester Tarifbestandteil, erklärt das Unternehmen auf der Webseite.

Das LTE-Angebot kommt aus dem Netz der Telefónica. Als die Fusion von Telefónica O2 und E-Plus von der EU unter Auflagen genehmigt wurde, bekam Drillisch so die Möglichkeit, 20 Prozent der Kapazität von deren Mobilfunknetzen anzumieten. "Der Zugriff auf die Netzkapazität von Telefónica erstreckt sich auf heutige und zukünftige Technologien. So können wir agieren wie ein Netzbetreiber", sagte ein Sprecher Golem.de in diesem Monat auf Anfrage.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hu5eL 18. Okt 2016

Blödsinn, habe 2 GB und noch nie die Datenautomatik (ca 12 Monate) genutzt. Von daher...

/mecki78 18. Okt 2016

Und ich nutze sie nicht, denn da wo ich wohne, gibt es von O2 Edge und das war's. Kein...

HabeHandy 16. Okt 2016

Drillich hält sich nur an Gesetze wenn sie mehrfach verurteilt wurden. (siehe Kartenpfand)

nicoledos 15. Okt 2016

Tippe auf Verdrängungskampf. Zum einen können die Marken auf unterschiedliche...

stuempel 15. Okt 2016

Na komm schon, lass dir den Link nicht aus der Nase ziehen ;)


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

    •  /