Premiumfreunde: Neue Klassengesellschaft in Battlefield 1

Mitspielen ja, Erfahrungspunkte nein: Besitzer des Season Pass von Battlefield 1 können nun ihre Freunde zum Mitspielen auf neue Karten einladen - kostenlos. Erfahrungspunkte oder Zugriff auf bestimmte Vehikel gibt's für die Kumpels aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
In Battlefield 1 gibt es jetzt Premiumfreunde.
In Battlefield 1 gibt es jetzt Premiumfreunde. (Bild: Electronic Arts)

Mit einem neuen System namens Premiumfreunde versucht das Entwicklerstudio Dice, in Battlefield 1 eines der Probleme von kostenpflichtigen Downloaderweiterungen zu lösen: Bislang ist es so, dass nur Käufer der Addons auf neuen Multiplayerkarten antreten können. Mit Premiumfreunde können Besitzer des Season Pass (der in Battlefield 1 offiziell den Titel Premium Pass trägt) ihre Freunde auf die neuen Maps einladen.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/w/d)
    STRABAG AG, Stuttgart, Köln
  2. Manager IT M&A/IT Post-Merger Integration (PMI) | Technologieführer Finanzdienstleistung (m/w/d)
    über xaverius Unternehmensberatung Personalberatung GmbH, deutschlandweit, europaweit
Detailsuche

Dort gibt's für die Kumpels dann aber ein paar spätkapitalistische Einschränkungen: Während sie ihrem ja nicht unwichtigen Job als Mitspieler nachgehen und die Karten füllen, bekommen sie keine Erfahrungspunkte. Außerdem können sie nicht "mit Waffen und Fahrzeugen spawnen, die speziell in dieser Erweiterung enthalten sind", so Dice. Ihren Fortschritt bei den Medaillen und Kodexen der Erweiterung können Gratisspieler ebenfalls nicht einsehen.

Die Erfahrungspunkte sammeln die Server von Dice im Hintergrund. Wenn ein Spieler dann doch den Season Pass kauft, bekommt er die XP nachträglich gutgeschrieben. Der Zugang zu den Premiuminhalten läuft über einen neuen Status für Partys. Wer in einer dieser Gruppen ist und die "Premium-aktiviert" sind, können die Partien beginnen. Laut den Entwicklern handelt es sich bei dem neuen Angebot um einen Test, ein Ende dafür wird aber nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

Anonymouse 01. Apr 2017

Nur auf neuen Maps.

zockymczock 31. Mär 2017

das habe ich auch nicht erwartet. ja eben nicht. Deshalb besitze ich den DLC nicht...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /