Abo
  • IT-Karriere:

Premiumfreunde: Neue Klassengesellschaft in Battlefield 1

Mitspielen ja, Erfahrungspunkte nein: Besitzer des Season Pass von Battlefield 1 können nun ihre Freunde zum Mitspielen auf neue Karten einladen - kostenlos. Erfahrungspunkte oder Zugriff auf bestimmte Vehikel gibt's für die Kumpels aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
In Battlefield 1 gibt es jetzt Premiumfreunde.
In Battlefield 1 gibt es jetzt Premiumfreunde. (Bild: Electronic Arts)

Mit einem neuen System namens Premiumfreunde versucht das Entwicklerstudio Dice, in Battlefield 1 eines der Probleme von kostenpflichtigen Downloaderweiterungen zu lösen: Bislang ist es so, dass nur Käufer der Addons auf neuen Multiplayerkarten antreten können. Mit Premiumfreunde können Besitzer des Season Pass (der in Battlefield 1 offiziell den Titel Premium Pass trägt) ihre Freunde auf die neuen Maps einladen.

Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Dort gibt's für die Kumpels dann aber ein paar spätkapitalistische Einschränkungen: Während sie ihrem ja nicht unwichtigen Job als Mitspieler nachgehen und die Karten füllen, bekommen sie keine Erfahrungspunkte. Außerdem können sie nicht "mit Waffen und Fahrzeugen spawnen, die speziell in dieser Erweiterung enthalten sind", so Dice. Ihren Fortschritt bei den Medaillen und Kodexen der Erweiterung können Gratisspieler ebenfalls nicht einsehen.

Die Erfahrungspunkte sammeln die Server von Dice im Hintergrund. Wenn ein Spieler dann doch den Season Pass kauft, bekommt er die XP nachträglich gutgeschrieben. Der Zugang zu den Premiuminhalten läuft über einen neuen Status für Partys. Wer in einer dieser Gruppen ist und die "Premium-aktiviert" sind, können die Partien beginnen. Laut den Entwicklern handelt es sich bei dem neuen Angebot um einen Test, ein Ende dafür wird aber nicht genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 659,00€
  2. 227,74€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)

Anonymouse 01. Apr 2017

Nur auf neuen Maps.

zockymczock 31. Mär 2017

das habe ich auch nicht erwartet. ja eben nicht. Deshalb besitze ich den DLC nicht...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /