Abo
  • Services:
Anzeige
Britische Fußballer sind hart im Nehmen.
Britische Fußballer sind hart im Nehmen. (Bild: Scott Heavey/Getty Images)

Premier League: Manchester City will Fußballdaten hacken lassen

Britische Fußballer sind hart im Nehmen.
Britische Fußballer sind hart im Nehmen. (Bild: Scott Heavey/Getty Images)

Fast alle professionellen Sportvereine analysieren ihre Spieler mittlerweile im Detail. Doch wie sind diese Daten zu interpretieren und was kann man daraus lernen? Ein britischer Premier-League-Club lädt jetzt Hacker ein, um das besser zu verstehen.

Der Fußballverein Manchester City will seine eigene Datensammlung über die Spieler besser verstehen. Daher lädt der Club interessierte Hacker ein, die Daten aus der abgelaufenen Premier-League-Saison bei einem Hackday zu analysieren. Der Verein verspricht sich davon Innovationen, um die Leistungsfähigkeit seiner Spieler besser einschätzen zu können.

Anzeige

Die Veranstaltung wird von der britischen Fußballiga Premier League und weiteren Sponsoren unterstützt und findet vom 29.bis 31. Juli in der Nachwuchseinrichtung des Vereins statt. Für erfahrene Hacker will Manchester City ein bislang noch nicht genanntes Preisgeld zur Verfügung stellen, außerdem können erfolgreiche Prototypen mit dem Verein gemeinsam weiterentwickelt werden. Jüngere Hacker sollen Sachpreise oder Praktika bei dem Club gewinnen können. Teilnehmen kann jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist.

Sport- und Technologiefans sollen zusammenarbeiten

Ed Sulley, Chef der Recherche- und Innovationsabteilung des Clubs, sagte zu den Plänen: "Bei Manchester City wollen wir immer an der Spitze innovativer Technologien stehen, um unsere Performance zu verbessern. Dieser Hackday ermöglicht es uns, Sport- und Technologiefans an diesem Prozess zu beteiligen"

Bei Manchester City spielen zahlreiche international bekannte Spieler, unter anderem auch der Torhüter der englischen Nationalmannschaft, Joe Hart, dessen Mannschaft bei der EM gegen Island ausgeschieden ist. Auch der bekannteste Spieler der belgischen Mannschaft, Kevin De Bruyne, ist im Kader des Vereins. Auch die Daten dieser Spieler sollen in den Datensätzen enthalten sein und können analysiert werden.

Immer mehr Sportteams nutzen Big-Data-Analysen ihrer Sportler, um Trainingsinhalte gezielt zu steuern. Bei der Veranstaltung werden auch Daten der Firmen Optapro und Chyronhego zur Verfügung gestellt. Optapro erfasst auch in Deutschland Spielerdaten in den verschiedenen Ligen. Chyronhego hat sich auf komplexe Datenvisualisierungen spezialisiert.


eye home zur Startseite
mcnesium 01. Jul 2016

und das, obwohl der OP eigentlich über Clickbaiting in Teasertexten ranten wollte!

der_wahre_hannes 30. Jun 2016

Sind halt alles "Profis" hier. ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22

  2. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  3. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  4. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05

  5. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel