Abo
  • Services:
Anzeige
Für viele ist ein Smartphone unverzichtbar geworden.
Für viele ist ein Smartphone unverzichtbar geworden. (Bild: Philippe Huguen/AFP/Getty Images)

Preisverfall: Umsätze mit Smartphones in Deutschland sinken erstmals

Für viele ist ein Smartphone unverzichtbar geworden.
Für viele ist ein Smartphone unverzichtbar geworden. (Bild: Philippe Huguen/AFP/Getty Images)

Es werden so viele Smartphones verkauft wie noch nie in Deutschland, doch die Einnahmen sinken. Der durchschnittliche Preis fiel von 404 Euro auf 374 Euro.

In Deutschland gehen in diesem Jahr die Umsätze mit Smartphones erstmals leicht zurück. Das zeigt eine Prognose des IT-Branchenverbands Bitkom, die am 27. Juli 2016 vorgelegt wurde. Insgesamt werden voraussichtlich 27,9 Millionen Geräte verkauft, das sind 6 Prozent mehr als vor einem Jahr mit 26,2 Millionen Geräten. die Umsätze sinken verglichen mit dem Vorjahr zum ersten Mal seit Einführung der Smartphones um 2 Prozent auf 10,4 Milliarden Euro.

Anzeige

"Die Nachfrage nach Smartphones erreicht jedes Jahr neue Rekordmarken", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. "Aber die Umsätze geraten durch gleichermaßen günstige wie leistungsfähige Smartphone-Modelle unter Druck." Dies zeigt sich im durchschnittlichen Preis der verkauften Smartphones, der im Vorjahr noch bei 404 Euro lag, und im Jahr 2016 voraussichtlich um 30 Euro auf 374 Euro sinken wird.

Versuch einer Deutung

Das könnte auch bedeuten, dass hochpreisige Smartphones wie von Apple weniger nachgefragt werden. Der Bitkom bietet aber keine Marktzahlen zu einzelnen Herstellern. In der vergangenen Nacht hatte Apple zum zweiten Mal in Folge einen Rückgang bei den iPhone-Verkäufen berichtet. "Ebenso könnte es sein, dass hochpreisige Geräte genauso oder mehr nachgefragt werden, zugleich stärker als früher auch sehr günstige", sagte ein Bitkom-Sprecher Golem.de.

Die Huawei Consumer Business Group hatte am selben Tag die Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2016 vorgelegt: Die Verkaufserlöse wurden im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015 um 41 Prozent auf 77,4 Milliarden Yuan (10,55 Milliarden Euro) gesteigert. Insgesamt wurden weltweit 60,56 Millionen Smartphones verkauft, dies entspricht einer Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2015. Gute Resultate seien in den europäischen Smartphone-Märkten Großbritannien, Deutschland und Frankreich erzielt worden.

Die Prognosen des Bitkom basieren auf Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO). EITO ist ein Projekt der Bitkom Research GmbH in Zusammenarbeit mit den Marktforschungsinstituten IDC und GfK.


eye home zur Startseite
Kleba 28. Jul 2016

Meinst du? Ich weiß es ehrlich nicht, aber mir kommt es eher so vor, dass die meisten...

divStar 28. Jul 2016

Also früher habe ich mir in meinem Vertrag alle 2 Jahre ein neues Smartphone zugelegt und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  3. Lidl Digital, Berlin, Leingarten
  4. Landratsamt Erding, Erding bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  2. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  3. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  4. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  5. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  6. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  7. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  8. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  9. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  10. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Ich bin dermaßen sauer

    Bouncy | 12:51

  2. Re: Ein kryptonit

    Dwalinn | 12:51

  3. Re: Endlich mal zuwachs im dGPU Markt

    Allandor | 12:51

  4. Zielgruppe?

    Kusie | 12:51

  5. Re: Die riesigen Chemie Fabriken im Irak

    mfeldt | 12:50


  1. 12:56

  2. 12:25

  3. 12:03

  4. 11:07

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:04

  8. 08:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel