Abo
  • Services:
Anzeige
Der Preis der Pebble wurde gesenkt.
Der Preis der Pebble wurde gesenkt. (Bild: Pebble)

Preissenkung: Erste Pebble für 100 Euro erhältlich

Der Preis der Pebble wurde gesenkt.
Der Preis der Pebble wurde gesenkt. (Bild: Pebble)

Vor dem Start der neuen Pebble Time sinkt der Preis des ersten Pebble-Modells: Die Smartwatch kostet jetzt nur noch 100 Euro. Die Preissenkung gilt allerdings nur für das Kunststoffmodell, nicht für die Edelstahl-Variante.

Anzeige

Pebble hat den Preis seiner ersten Smartwatch gesenkt: Die Kunststoffvariante ist jetzt für 100 Euro im Onlineshop des Herstellers verfügbar. Vorher lag der Preis bei 130 Euro. Die Pebble Steel aus Edelstahl kostet weiterhin 200 Euro.

Verfügbar sind aktuell die Farbvarianten Schwarz, Weiß und Rot. Nicht auf Lager sind die Versionen in Grau und Orange. Von der Preissenkung unangetastet bleibt neben der Pebble Steel auch das Zubehör.

Erfolgreich per Crowdfunding finanziert

Die erste Pebble wurde im April 2012 über Crowdfunding finanziert. Sie gehört zu einem der erfolgreichsten Kickstarter-Projekte, das Finanzierungsziel wurde bereits nach den ersten zwei Stunden erreicht.

Anders als viele andere Smartwatches verzichtet die Pebble auf einen Touchscreen. Stattdessen wird sie mit Hilfe dreier Knöpfe an der rechten Seite bedient. Dieses Konzept hat der Hersteller auch bei seinem neuen Modell Pebble Time beibehalten, das mit einem Farbdisplay kommt. Die erste Pebble kann Inhalte nur monochrom darstellen.

Dank des monochromen Displays hat die Pebble eine vergleichsweise lange Akkulaufzeit: Der Hersteller gibt bis zu sieben Tage an. Die meisten anderen Smartwatches mit hochauflösendem Farb-Touchscreen müssen nach spätestens zwei Tagen aufgeladen werden.

Mit iOS und Android nutzbar

Die Pebble ist sowohl mit iOS als auch mit Android kompatibel. Seit kurzem unterstützt die Smartwatch zusätzlich Android-Wear-Funktionen: Nutzer können mit ihrer Pebble wie mit einer Android-Wear-Smartwatch alle Android-Benachrichtigungen der Statuszeile auf ihrer Uhr lesen.


eye home zur Startseite
Jasmin26 09. Apr 2015

aha, zeugs geht ab ! dann erklärt mir " meckerer" mal , was den genau abgeht !

Nebucatnetzer 08. Apr 2015

Ich habe beide Uhren. Nutze aber meistens nur die Pebble. Hauptgrund dafür ist die...

Peter Brülls 08. Apr 2015

Hatte das erste iPhone, zwei Jahre lang benutzt, dann verkauft und m. W. wurde es noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  3. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 699€ statt 799€
  2. für 44,99€ statt 60,00€
  3. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!

  2. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  3. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  4. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  5. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  6. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  7. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  8. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  9. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  10. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Wer hat den Spaten

    User_x | 09:00

  2. Re: komisch demokratie

    User_x | 08:59

  3. Re: Generelles Problem

    TobiVH | 08:55

  4. Re: Wer 1000 Euro für ein Phone ausgibt, dem...

    u just got pwnd | 08:54

  5. Re: Mehr als 640 Kilobyte Speicher braucht kein...

    PearNotApple | 08:52


  1. 08:55

  2. 07:41

  3. 07:30

  4. 07:12

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 17:06

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel