Abo
  • Services:
Anzeige
Der Preis der Pebble wurde gesenkt.
Der Preis der Pebble wurde gesenkt. (Bild: Pebble)

Preissenkung: Erste Pebble für 100 Euro erhältlich

Der Preis der Pebble wurde gesenkt.
Der Preis der Pebble wurde gesenkt. (Bild: Pebble)

Vor dem Start der neuen Pebble Time sinkt der Preis des ersten Pebble-Modells: Die Smartwatch kostet jetzt nur noch 100 Euro. Die Preissenkung gilt allerdings nur für das Kunststoffmodell, nicht für die Edelstahl-Variante.

Pebble hat den Preis seiner ersten Smartwatch gesenkt: Die Kunststoffvariante ist jetzt für 100 Euro im Onlineshop des Herstellers verfügbar. Vorher lag der Preis bei 130 Euro. Die Pebble Steel aus Edelstahl kostet weiterhin 200 Euro.

Anzeige

Verfügbar sind aktuell die Farbvarianten Schwarz, Weiß und Rot. Nicht auf Lager sind die Versionen in Grau und Orange. Von der Preissenkung unangetastet bleibt neben der Pebble Steel auch das Zubehör.

Erfolgreich per Crowdfunding finanziert

Die erste Pebble wurde im April 2012 über Crowdfunding finanziert. Sie gehört zu einem der erfolgreichsten Kickstarter-Projekte, das Finanzierungsziel wurde bereits nach den ersten zwei Stunden erreicht.

Anders als viele andere Smartwatches verzichtet die Pebble auf einen Touchscreen. Stattdessen wird sie mit Hilfe dreier Knöpfe an der rechten Seite bedient. Dieses Konzept hat der Hersteller auch bei seinem neuen Modell Pebble Time beibehalten, das mit einem Farbdisplay kommt. Die erste Pebble kann Inhalte nur monochrom darstellen.

Dank des monochromen Displays hat die Pebble eine vergleichsweise lange Akkulaufzeit: Der Hersteller gibt bis zu sieben Tage an. Die meisten anderen Smartwatches mit hochauflösendem Farb-Touchscreen müssen nach spätestens zwei Tagen aufgeladen werden.

Mit iOS und Android nutzbar

Die Pebble ist sowohl mit iOS als auch mit Android kompatibel. Seit kurzem unterstützt die Smartwatch zusätzlich Android-Wear-Funktionen: Nutzer können mit ihrer Pebble wie mit einer Android-Wear-Smartwatch alle Android-Benachrichtigungen der Statuszeile auf ihrer Uhr lesen.


eye home zur Startseite
Jasmin26 09. Apr 2015

aha, zeugs geht ab ! dann erklärt mir " meckerer" mal , was den genau abgeht !

Nebucatnetzer 08. Apr 2015

Ich habe beide Uhren. Nutze aber meistens nur die Pebble. Hauptgrund dafür ist die...

Peter Brülls 08. Apr 2015

Hatte das erste iPhone, zwei Jahre lang benutzt, dann verkauft und m. W. wurde es noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Kabel tauschen?

    Sharra | 11:29

  2. Re: AoE II HD

    Ach | 11:29

  3. Re: Freie Meinungsäußerung

    demon driver | 11:29

  4. Re: Hier die Begründung des Gerichts

    gutenmorgen123 | 11:28

  5. Re: Mein Gott, und solche Leute regieren uns :(

    Muhaha | 11:26


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel