Abo
  • Services:
Anzeige
Snapdragon 810
Snapdragon 810 (Bild: Qualcomm)

Preismonopol: Qualcomm zahlt fast 1 Milliarde US-Dollar Strafe in China

Snapdragon 810
Snapdragon 810 (Bild: Qualcomm)

In China hat die Wettbewerbsbehörde Qualcomm bestraft. Auch in der EU und den USA beobachten die Behörden den Konzern, der den Großteil seines Gewinnes mit Patentgebühren macht.

Anzeige

Qualcomm muss in China wegen wettbewerbsrechtlicher Verstöße eine Strafe von 975 Millionen US-Dollar zahlen. Die National Development and Reform Commission (NDRC) wirft dem Konzern vor, seine Marktmacht ausgenutzt zu haben, um die Preise künstlich hochzuhalten. Wie das US-Unternehmen mitteilte, werde der Vergleich nicht angefochten.

Zudem muss sich Qualcomm bei der Höhe seiner Lizenzgebühren an Vorgaben der chinesischen Wettbewerbsbehörden halten.

Auch in den USA und Europa gibt es möglicherweise Untersuchungen wegen Kartellrechtsverletzungen durch Qualcomm. Im August 2014 wurde berichtet, dass die Behörden in der Europäischen Union eine Untersuchung im Zusammenhang mit Nvidia prüfen. Die britische Nvidia-Tochter Icera hatte 2010 Beschwerde bei der EU-Kommission eingereicht und dem Konzern wettbewerbswidrige Geschäftspraktiken vorgeworfen. Nvidia übernahm den Chiphersteller ein Jahr später.

Qualcomm verkauft mehr Smartphone-Chips als jeder andere Hersteller, macht aber den Großteil seines Gewinnes aus den Patentgebühren und anderen Abgaben, die die Smartphone-Hersteller zahlen müssen, die die Chips einsetzen. In China erzielte Qualcomm über die Hälfte seines Umsatzes in Höhe von 26,5 Milliarden US-Dollar im vergangenen Geschäftsjahr, das im September 2014 endete.

Marktbeobachter hatten weitergehende Veränderungen für den Hersteller in China erwartet. Qualcomm erhöhte nach dem Vergleich in China sogar seine Gewinn- und Umsatzerwartungen für das laufende Geschäftsjahr. Firmenchef Steve Mollenkopf erklärte, dass es zuvor große Unklarheiten über die Zukunft des Unternehmens gegeben habe.

Qualcomm hat im vorangegangenen Geschäftsjahr rund 7,57 Milliarden US-Dollar mit Lizenzgebühren für Patente eingenommen. Der Konzern hat derzeit eine Börsenkapitalisierung von 110 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
carsti 10. Feb 2015

Naja, 25 Milliarden Umsatz und ueber 7 Milliarden Gewinn in 2013 ist ja nun kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss (Home-Office möglich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 454,31€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  2. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  3. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen

  4. Playstation 4

    Sony macht Jagd auf SDK 4.5

  5. The Boring Company

    Musk plant Hyperloop-Tunnel von New York nach Washington

  6. Deep Learning

    Intel bringt Movidius Neural Compute Stick

  7. Unsichere Android-Version

    Verbraucherschützer verklagen Händler

  8. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

  9. Remote Control

    Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec fällt auf falschen Key herein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: Ich vermisse die Kennzeichnung "sponsored Post"

    trolling3r | 12:48

  2. Mit wenigen Klicks zum Betrugsopfer

    Ispep | 12:48

  3. Re: Garagenbesitzer

    SJ | 12:47

  4. Re: Grüner Strom in Norwegen

    Allandor | 12:45

  5. Re: Weil die Komprimierung bei Kameras einfach...

    My1 | 12:45


  1. 12:38

  2. 12:29

  3. 12:01

  4. 11:48

  5. 11:07

  6. 10:58

  7. 10:51

  8. 10:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel