Abo
  • Services:
Anzeige
Snapdragon 810
Snapdragon 810 (Bild: Qualcomm)

Preismonopol: Qualcomm in EU wegen Chipsätzen unter Druck

Snapdragon 810
Snapdragon 810 (Bild: Qualcomm)

Nach einer Strafe von fast 1 Milliarde US-Dollar in China geht jetzt auch die EU gegen Qualcomm vor. Es wird geprüft, ob Chipsätze für Smartphones und Tablets unter dem Herstellungspreis verkauft worden sind. Qualcomm ist enttäuscht.

Anzeige

Die EU-Kommission hat am 16. Juli 2015 erklärt, dass zwei förmliche Kartellrechtsuntersuchungen gegen Qualcomm eingeleitet worden seien. Geprüft werde ein möglicher Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung bei Chipsätzen.

In der ersten Untersuchung wird geprüft, ob der Konzern mit finanziellen Anreizen versucht hat, Kunden dazu zu bringen, ausschließlich Chipsätze für mobile Geräte bei Qualcomm zu kaufen. Die zweite Untersuchung fragt, ob Qualcomm nicht kostendeckende Preise verlangt hat, um Konkurrenten vom Markt zu verdrängen.

"Mit diesen Untersuchungen wollen wir sicherstellen, dass Hightech-Unternehmen auf dem Markt bestehen können, weil sie gute Produkte anbieten. Der Kundenkreis für Chipsätze ist sehr groß, denn Chipsätze werden in elektronischen Geräten wie Mobiltelefonen und Tablets verwendet, und wir wollen dafür sorgen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis letztendlich stimmt", sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager.

Strafe in China

Das im kalifornischen San Diego ansässige Unternehmen erklärte Golem.de, dass mit den beiden Untersuchungen "keine Anschuldigungen seitens der EU gegen Qualcomm erhoben" worden seien. Die Firma sei "enttäuscht", werde aber "weiter mit der EU-Kommission kooperieren". Die Vorwürfe entbehrten jeder Grundlage.

Qualcomm musste in China im Februar 2015 wegen wettbewerbsrechtlicher Verstöße eine Strafe von 975 Millionen US-Dollar zahlen. Die National Development and Reform Commission (NDRC) warf dem Konzern vor, seine Marktmacht ausgenutzt zu haben, um die Preise künstlich hochzuhalten. Qualcomm hatte erklärt, den Vergleich nicht anzufechten. Zudem muss sich Qualcomm bei der Höhe seiner Lizenzgebühren künftig an Vorgaben der chinesischen Wettbewerbsbehörden halten.


eye home zur Startseite
gaym0r 17. Jul 2015

Na und? Was juckts die EU was nicht-eu-Hersteller an nicht-eu-chips einsetzen... Kümmert...

nicoledos 16. Jul 2015

wikipedia "Man erwartet dabei in der Regel, dass die geringeren Gewinne oder sogar...

Prinzeumel 16. Jul 2015

Die kommen da her wo die bisher immer her gekommen sind...aus den Computern der Banken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  4. posterXXL GmbH, Kirchheim-Heimstetten


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Huawei P8 Lite 2017 für 179€)
  2. 499,99€ - Aktuell nicht mehr bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der...
  3. (u. a. Sony Alpha 6000 Bundle für 499€ und Lenovo C2 für 59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Die Preise sind doch nicht mehr normal...

    Zuryan | 05:20

  2. Re: Als Apple-Kunde ist man in der Hand der Firma

    Walter Plinge | 05:05

  3. Re: ALAC im Store?!?

    Infamouson | 04:36

  4. Re: Beweise?

    teenriot* | 03:54

  5. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    Onkel Ho | 03:36


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel