Preiserhöhung: DHL schafft Preisvorteil für online gekaufte Paketmarken ab

DHL macht weiter Rekordgewinne, der Konzernchef verdient über 10 Millionen Euro im Jahr. Die Begründung für die Preiserhöhung bei Paketen überrascht.

Artikel veröffentlicht am ,
Paketbotin bei der Arbeit
Paketbotin bei der Arbeit (Bild: Deutsche Post DHL)

DHL erhöht die Preise für Päckchen und Pakete. Das gab der Logistikkonzern am 13. Juni 2022 bekannt. Damit entfällt künftig bei nationalen Paketsendungen der Preisvorteil für online gekaufte Päckchen- und Paketmarken. DHL Paket erhöht die Preise für Privatkunden-Pakete bereits zum 1. Juli 2022.

Stellenmarkt
  1. IT-Sicherheitsbeauftragte/r (Chief Information Security Officer (m/w/d))
    Oberlandesgericht Stuttgart, Karlsruhe, Stuttgart
  2. Frontend-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Dortmund, Hannover, Wolfsburg
Detailsuche

Der Preis für das ausschließlich online erhältliche Paket 2 kg steigt von 4,99 auf 5,49 Euro. Zudem werden die Filialpreise für Päckchen der Größen S und M erhöht. Auch Packsets und Pluspäckchen werden teurer.

Paketboom im Onlinehandel hält weiter an

Der Filialpreis für das am häufigsten von Privatkunden genutzte Paket 5 kg sinkt von 7,49 Euro auf 6,99. Die Filialpreise für das Paket 10 kg und 31,5 kg bleiben gleich. Im Gegensatz zu nationalen Paketen bleibt es bei Sendungen ins Ausland bei dem Preisvorteil von online frankierten Sendungen, da dort die direkte elektronische Eingabe der erforderlichen Daten für "DHL Kostenvorteile mit sich bringt".

Der Konzern begründet die Preiserhöhungen mit "erheblich gestiegenen Transport- und Lohnkosten sowie sonstigen allgemeinen Kostensteigerungen". Tatsächlich machte DHL im Jahr 2021 einen Gewinn von rund 5,1 Milliarden Euro, das waren 69,6 Prozent mehr als im Jahr 2020. Mit einer Steigerung um 22,5 Prozent auf 81,7 Milliarden Euro wuchs auch der Umsatz sehr stark. Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet der Konzern ein Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 8 Milliarden Euro. Der Chef des ehemaligen Staatskonzerns, Frank Appel, verdiente im Jahr 2020 nach Berechnungen des Frankfurter Beratungsunternehmens Hkp-Group 10,03 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Potrimpo 29. Jun 2022

Ahso, wusste bislang nicht, dass Mille umgangssprachlich Million heisst. Bin da der...

robinx999 14. Jun 2022

Es gab zwar die Auktionen wobei ich nicht weiß wie viel da am Ende wirklich gekauft...

kayozz 14. Jun 2022

Wieso ist der Author überrascht? Es ist wohl unbestreitbar, dass die Kosten in 2022...

Tigtor 14. Jun 2022

Es ist halt ein Henne-Ei-Problem. Man macht die Bezirke die ein Zusteller bedienen muss...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /